• 30. November 2017
  • 16:13
  • Schifffahrt

CMA CGM lässt seine Tochterreedereien MacAndrews und OPDR fusionieren – ein neues führendes Unternehmen für multimodale Lösungen im innereuropäischen Markt

Als eines der führenden Unternehmen im weltweiten maritimen Transport, verkündet die CMA CGM Group heute offiziell die Fusion seiner Tochterreedereien MacAndrews und OPDR. Das neue Unternehmen mit dem Namen MacAndrews wird seinen Hauptsitz in Hamburg haben.

Der Zusammenschluss beider Unternehmen, die auf den Short-Sea-Verkehr im innereuropäischen Raum spezialisiert sind, ermöglicht der CMA CGM Group sein multimodales Portfolio in Europa weiter zu festigen und auszubauen. Als zwei der ältesten Reedereien Europas, wird die Expertise von MacAndrews und OPDR, zusammen mit der neu entstehenden umfassenden Marktabdeckung, das neue Unternehmen zum führenden Akteur in seinem Segment machen.

Das neue Unternehmen MacAndrews bündelt die Stärken beider Reedereien:

> eine Präsenz in 16 Ländern
> 36 Agenturen
> 595 Mitarbeiter
> 18 Dienste

Als Europas älteste Reederei, wurde MacAndrews im Jahr 2002 von CMA CGM übernommen. Die Reederei, die ein Spezialist für den Containertransport im Short-Sea-Verkehr ist, bietet seinen Kunden seither verlässliche Transportdienste per See, Land und Schiene und verbindet dabei die Märkte Großbritannien, Iberische Halbinsel und Polen. OPDR, im Jahr 2015 von der CMA CGM Group übernommen, ist ebenfalls ein Experte innereuropäischer Short-Sea-Verkehre und Logistikdienstleistungen und deckt hauptsächlich die Märkte Zentral- und Nordeuropa, Spanien (inklusive der Kanarischen Inseln), sowie Portugal und Marokko ab.

Diese Fusion steht gänzlich im Einklang mit der Strategie von CMA CGM zur Entwicklung seiner intraregionalen Aktivitäten.

Die Beschäftigung der Mitarbeiter beider Reedereien, sowie bestehende Dienstleistungen, bleiben erhalten.
 

Pressekontakt

Nikolas FISCHER
PR & Corporate Communications
Telefon: +49(0) 40-23 530 - 316
CMA CGM (Deutschland) GmbH
hbg.press@cma-cgm.com 

Loading