22. Oktober 201511:32Wirtschaft

Buss Port Logistics verpackt Maschinen für Südamerika

Die Buss Export Packers, zu denen Weser Logistic & Packing (WLP), Securitas Exportverpackung sowie die Grabower Kistenfabrik gehören, wickeln am Standort Bremen aktuell ein Großprojekt für einen namhaften deutschen Maschinenbauer ab. Eine Teillieferung bestand dabei aus 15 speziell angefertigten Kisten, die zunächst per Binnenschiff nach Antwerpen und anschließend per Seeschiff weiter nach Venezuela transportiert wurden.
 
Die  Maschinen wurden unverpackt in Bremen angeliefert. Die Spezialisten von WLP  vermaßen die Ladungsstücke und führten die seemäßige Verpackung aller Kolli durch. Die 15 Transportkisten wurden von der Grabower Kistenfabrik speziell angefertigt und nach Bremen geliefert. Die größte Kiste hatte nach abgeschlossener Verpackung die Abmessungen von 8,75 Meter Länge, 4,50 Meter Breite und 4,80 Meter Höhe. Das Ladungsvolumen dieser Teillieferung betrug etwa 1.000 Frachttonnen. Per Binnenschiff wurde der Transport nach Antwerpen und von dort aus weiter zum Zielhafen ins venezolanische Palua durchgeführt.
 
Neben der Exportverpackung führt WLP weitere Leistungen durch, wie das Konsolidieren der Projektladung in den eigenen Lagerhallen, das fachgerechte Stauen in Container und die spätere Verbringung der vom Kunden abgerufenen Teillieferungen nach Venezuela.
 
WLP verfügt über einen direkten Wasseranschluss am Standort Bremen und ist somit in der Lage, auch Großkomponenten für den Maschinen- und Anlagenbau problemlos auf dem eigenen Gelände umzuschlagen und auf dem Wasserweg weiter zu transportieren. Bernd Osmer, Produktmanager Buss Export Packers: „Seit rund 50 Jahren sind wir am Markt, verpacken und sichern Ladung für Transporte in die ganze Welt. Das spricht für die Qualität unserer Arbeit.“ Mit einer eigenen Kistenfabrik fertigen die Export Packers individuelle Verpackungslösungen jeglicher Art für See-, Bahn-, Luft- und Landtransporte an. Dabei bieten die Spezialisten ihre Dienstleistungen sowohl an den eigenen wie auch an Fremdterminals an.
 
 

Bildergalerie (1 Bild)

Buss Port Logistics verpackt Maschinen für Südamerika Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Melanie Reinke
    Marketing Project Manager
    Buss Port Logistics GmbH & Co. KG
    Tel.: 040 3198-1266
    m.reinke@buss-ports.de