08. September 201413:19Wirtschaft

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2013

Buss Capital hat seine Leistungsbilanz 2013 veröffentlicht. Vor dem Hintergrund des mit der Regulierung verbundenen Branchenwandels lautete das diesjährige Motto „Evolution“. Das Jahr des Umbruchs – mit guten Ergebnissen für Buss Capital: Mit zwei Containerfonds und acht Container-Direktinvestments hat der Initiator im Berichtsjahr rund 57 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben und lag damit nur knapp unter dem Vorjahresergebnis von 59 Millionen Euro. Alle 16 laufenden Buss-Fonds zahlten planmäßig aus – insgesamt gut 30 Millionen Euro. Im Schnitt erhielten die Anleger 6,7 Prozent auf ihre Kommanditeinlagen. Zehn Fonds, darunter acht Containerfonds und zwei Kreuzfahrtfonds, befanden sich im Berichtsjahr in der Verkaufs- oder Liquidationsphase. Aus heutiger Sicht werden auch sie positive Gesamtergebnisse für die Anleger erzielen.

Insgesamt war das Jahr 2013 geprägt durch eine Reihe struktureller Veränderungen. Die Regulierung geschlossener Fonds und die damit verbundene Anpassung an neue gesetzliche Rahmenbedingungen haben die gesamte Branche sehr beschäftigt und gaben deshalb das Thema für die Buss-Capital-Leistungsbilanz 2013 vor: Evolution. „Das Berichtsjahr und natürlich auch noch das laufende Jahr sehen wir als den Beginn einer neuen Ära für die gesamte Branche. Eine notwendige Weiterentwicklung, in der wir begonnen haben, die Weichen für unsere Zukunft zu stellen“, sagt Marc Nagel, Geschäftsführer von Buss Capital.

Auch die internen Entwicklungen von Buss Capital im Jahr 2013 passen zum Thema der Leistungsbilanz: Beispielsweise gelang dem Initiator und Assetmanager die Verbriefung des gemeinsamen Containerportfolios der Global Containerfonds 9, 10 und 11. Durch sie konnte die Managementgesellschaft der drei Buss-Fonds ihre effektiven jährlichen Zinsen um rund 0,6 Prozentpunkte senken. Davon profitierten heute gut 8.300 Anleger. Außerdem hat Buss Capital im Berichtsjahr seine Produktpalette um Tankcontainer-Direktinvestments erweitert und damit den Zugang zu einem weiteren wachstumsstarken Containermarkt eröffnet. „Containerdirektinvestments sind für uns die ideale Ergänzung zu geschlossenen Fonds. Nicht zuletzt haben sie einen nennenswerten Beitrag zum Ergebnis 2013 geleistet. Anfang des vierten Quartals 2014 werden wir mit dem nächsten Angebot kommen. Gleichzeitig arbeiten wir derzeit an unserem ersten AIF“, so Marc Nagel weiter. Mit ihm startet Buss Capital voraussichtlich zum Jahresende oder Anfang nächsten Jahres und ist dann auch wieder mit geschlossenen Containerfonds, aber nach neuem Recht, im Markt vertreten.

Weitere Informationen und Pressematerial

• Leistungsbilanz zum Download: www.buss-capital.de/leistungsbilanz.html

• Pressefoto Marc Nagel: www.buss-capital.de/pm_personen.html

• Pressefotos Container: www.buss-capital.de/pm_container.html

• Pressemitteilung zur Verbriefung der Containerflotte Global 9, 10, 11: http://www.buss-capital.de/Pressemitteilungen.77+M53c5d99fbaa.0.html

Info Buss Capital

Buss Capital ist ein Containerfinanzierer und Fondshaus mit den Schwerpunkten Schifffahrt, Logistik und Immobilien. Bislang hat Buss Capital 45 Fonds und Direktinvestments in den Markt gegeben, in die rund 28.500 Investoren ca. 900 Millionen Euro investiert haben. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 2,3 Milliarden Euro. Buss Capital hat seinen Hauptsitz in Hamburg und Tochterfirmen in Singapur. Das Haus gehört zur 1920 gegründeten Hamburger Buss-Gruppe und ist Mitglied im bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e. V.

Pressekontakt

Anke Dissel

Leiterin Unternehmenskommunikation

Buss Capital GmbH & Co. KG

Am Sandtorkai 48

20457 Hamburg

Tel.: 040 3198-1628

Fax: 040 3198-1648

presse@buss-capital.de

www.buss-capital.de