05. September 201616:18Schifffahrt

Burchardkai: Brand auf „CCNI ARAUCO“ gelöscht

Feuerwehr hat Einsatz am Liegeplatz 1/2 beendet. Vorstandsvorsitzender bedankt sich bei den Einsatzkräften. Die Polizei ermittelt noch. Die Aufräumarbeiten dauern an, der Liegeplatz bleibt vorerst noch gesperrt. Der Terminalbetrieb läuft ansonsten normal.

Kurz vor Mitternacht beendete die Feuerwehr am Sonntag ihren Einsatz an der „CCNI AURACO“, nachdem der Brand gelöscht worden war. Die Brandbekämpfer haben den Container Terminal Burchardkai geräumt. „Wir danken den Einsatzkräften für ihren harten, unermüdlichen und schließlich erfolgreichen Einsatz“, sagt der HHLA-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Peters. Derzeit laufen die Aufräumarbeiten an der Kaimauer. Die Ermittlungsarbeiten der Polizei zur Klärung der Brandursache auf dem Schiff sind noch im Gange. Der Liegeplatz 1/2 bleibt vorerst gesperrt. Die HHLA bemüht sich derzeit in Gesprächen mit der Rederei darum, den Liegeplatz bis Mitte dieser Woche wieder freizubekommen. Der Betrieb auf dem Container Terminal Burchardkai läuft ansonsten normal.


 

Bildergalerie (1 Bild)

Burchardkai: Brand auf „CCNI ARAUCO“ gelöscht Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • HHLA
    Leiter Unternehmenskommunikation
    Torsten Engelhardt
    Tel. +49 40 3088-3503