01. November 201615:34Wirtschaft

Brunsbüttel: Soziales Engagement mit renommiertem Hamburger Logistik-Sonderpreis ausgezeichnet

Brunsbüttel Ports, ein Unternehmen der SCHRAMM group, erhält renommierten Hamburger Preis für nachhaltige Logistik – den Hanse Globe Sonderpreis. Unternehmen engagiert sich in Sozialer Allianz - Initiative für Inklusion und macht sich für Menschen mit Handicap stark. Gemeinsam mehr bewegen.

Das soziale Engagement der Brunsbüttel Ports GmbH wurde mit einem Sonderpreis im Rahmen des Hanse Globe – Hamburgs renommiertem internationalen Preis für nachhaltige Logistik – ausgezeichnet. Die Logistik-Initiative Hamburg zeichnet jedes Jahr besonders zukunftsweisende Projekte aus der Logistikbranche mit dem Hanse Globe aus, die von einer hochkarätigen Jury ausgewählt werden. Auf diese Weise fördert die Logistik-Initiative Hamburg umweltfreundliches und nachhaltiges Engagement in der Logistik. Die feierliche Übergabe des Sonderpreises fand am 31. Oktober 2016 im Hamburger Rathaus vor über 400 geladenen Gästen im Rahmen des 10. Logistik Dinners in Anwesenheit von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz statt.
Frank Schnabel, Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH und der SCHRAMM group GmbH & Co. KG, freut sich sehr über die Auszeichnung der Inklusionsarbeit: „Die Integration von Menschen mit Behinderung in unseren Arbeitsalltag lebt von persönlichem Engagement für diese Sache und hat in unserem Unternehmen hohe Priorität. Mit unseren Aktivitäten in der Sozialen Allianz, die wir von Beginn an begleiten dürfen, zeigen wir, dass auch Logistiker das Potenzial besitzen, die Welt ein klein wenig besser zu machen. Wir bewegen eben nicht nur Güter, sondern übernehmen auch soziale Verantwortung in und für die Gesellschaft. Die Verleihung des Sonderpreises im Rahmen des Hanse Globe bestätigt uns in unserem Grundsatz, Inklusion in der Logistik zu leben und so gemeinsam mehr ‚zu bewegen‘. Sie ist auch eine Auszeichnung für die Arbeit der gesamten Sozialen Allianz und der Stiftung Mensch“, schließt Schnabel.

Auch Dorothee Martens-Hunfeld, Vorstand der Stiftung Mensch, ist erfreut über die Auszeichnung des Logistikunternehmens: „Brunsbüttel Ports ist Gründungsmitglied der Sozialen Allianz, einem Bündnis für gelebte Inklusion. Das ist der entscheidende Unterschied, nicht nur reden, sondern handeln. Das Sichern von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung und der dauerhaft angelegte Austausch mit den eigenen Angestellten sind Teil ihrer Unternehmenskultur. Es begeistert mich, dass das Unternehmen sich dadurch aber auch nach innen positiv und menschensensibel weiterentwickelt. Ich glaube, Arbeitgeber mit einem solchen besonderen sozialen Profil sind extrem attraktiv und nachhaltig aufgestellt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Preis, Brunsbüttel Ports!“.

Soziale Verantwortung mit nachhaltiger Wirkung zu übernehmen ist für die Brunsbüttel Ports GmbH bzw. die SCHRAMM group seit Jahren von großer Bedeutung. Insbesondere die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsalltag wie in einer inklusiven Gesellschaft, in der verschieden normal ist, stellt für das Unternehmen ein nachhaltiges Projekt dar.
Um in der Gesellschaft nachhaltig etwas zu bewegen, muss Inklusion aus Sicht des Unternehmens in der Praxis gelebt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert sich die Brunsbüttel Ports bzw. SCHRAMM group in der Sozialen Allianz. Initiiert wurde die Soziale Allianz im Mai 2012 durch die Stiftung Mensch gemeinsam mit einigen ausgewählten regionalen, sozial-engagierten Unternehmen wie der Brunsbüttel Ports, um ein Umfeld zu schaffen, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen wertgeschätzt und gefördert werden. Die Brunsbüttel Ports bzw. SCHRAMM group folgt diesem Gedanken bereits bei seinem Logistik-Nachwuchs. Beim Social Coaching bzw. Perspektiv-Wechsel lernen die Auszubildenden das Leben mit einer Einschränkung kennen, indem sie Menschen mit Behinderung bei ihrer täglichen Arbeit bei der Stiftung Mensch einen Tag lang begleiten und von ihnen als Experten in eigener Sache lernen. Hierbei beeindruckt die Teilnehmer besonders die große Freude, die ihre „Kollegen“ mit Handicap bei der Arbeit ausstrahlen. 

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Mensch sind Menschen mit Einschränkung außerdem für das Unternehmen in unterschiedlichen Bereichen mit verschiedenen Dienstleistungen tätig. Die Brunsbüttel Ports unterstützt u.a. auch das Summer Open Air als landesweit größtes inklusives Rock-Festival für Menschen mit und ohne Behinderung, das von der Sozialen Allianz und der Stiftung Mensch veranstaltet wird.

Soziale Verantwortung nimmt für die Geschäftsführung auch außerhalb des unternehmerischen Handelns einen hohen Stellenwert ein. Unter anderem nahm Frank Schnabel als Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Mensch und Mitglied der Sozialen Allianz im September 2015 am ersten inklusiven ZDF-Gottesdienst Norddeutschlands teil, den Menschen mit und ohne Einschränkung gestalteten. Mit Hilfe des ZDF-Gottesdienstes „Anders als Du denkst“ erreichte das Thema Inklusion bundesweit über 600.000 Haushalte.

Mehr Informationen zur Sozialen Allianz unter www.soziale-allianz.de


 

Bildergalerie (1 Bild)

Brunsbüttel: Soziales Engagement mit renommiertem Hamburger Logistik-Sonderpreis ausgezeichnet Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Brunsbüttel Ports GmbH
    Frank Schnabel
    Geschäftsführung
    Tel.: 04852-884-35
    E-mail: f.schnabel@schrammgroup.de