16. Oktober 201414:53Hinterland

BÖB unterstützt KEO Resolution zu einem Fahrplan für die Elbe

Der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB) unterstützt die heute von der Kammerunion Elbe/Oder (KEO) an den Runden Tisch zum Gesamtkonzept Elbe übermittelte Resolution. Darin fordert die KEO eine energische Initiative der Verantwortlichen in Deutschland, Tschechien und der EU. Der BÖB wirkt am Runden Tisch zum Gesamtkonzept Elbe mit und unterstützt das Ziel, zu einer gemeinsamen Lösung für eine verkehrliche und ökologische Aufwertung der Elbe zu kommen.

Ein gemeinsames Ergebnis des Gesamtkonzeptes muss im Mittelpunkt der kommenden Monate stehen. Dabei sind gemeinsame Anstrengungen aller, auch der Bundesländer, der Bundesregierung, als auch der EU und Tschechiens, nötig.

Lesen Sie hier die Resolution Weiter

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Anja Fuchs
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e. V. (BÖB)
Leipziger Platz 8, 10117 Berlin
Tel.: 030 39884362
Fax: 030 39840080
Mail: presse-boeb@binnenhafen.de

Der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e. V.

Die Sicherung einer nachhaltigen Mobilität ist eine wesentliche Voraussetzung für Wirtschaftswachstum und Beschäftigung. Güterverkehr und Logistik gewährleisten die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und den Wohlstand der Menschen. Die Zukunft des Standorts Deutschland und die Umweltbilanz des Verkehrs werden maßgeblich beeinflusst durch den intelligenten Verbund der Verkehrsträger Wasserstraße, Schiene und Straße.

Wesentliche Schnittstellen zwischen diesen Verkehrsträgern sind die Binnenhäfen. Binnenhäfen entwickeln und betreiben leistungsfähige Verkehrs- und Logistikinfrastruktur. Sie sind ideale Standorte für Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Das Angebot der Häfen reicht von der Bereitstellung hochwertiger Flächen und Immobilien über den Betrieb von Umschlaganlagen bis zur Organisation effizienter Logistikketten.

Über 100 Häfen in Deutschland bilden das Rückgrat des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB) mit Sitz in Berlin. Der BÖB ist Mitglied im Europäischen Verband der Binnenhäfen (EVB). Vor Ort ist der BÖB mit regionalen Arbeitsgemeinschaften in allen wichtigen deutschen Wirtschaftsräumen vertreten. Spezielle Fachthemen werden in überregionalen Ausschüssen behandelt.

Der BÖB ist kompetenter Ansprechpartner für die Politik auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene und kooperiert mit bedeutenden Wirtschaftsverbänden. Er bringt auf diesem Weg die Belange seiner Mitgliedsunternehmen in den politischen Meinungsbildungsprozess ein. Der BÖB erfüllt Aufgaben und verfolgt Ziele in folgenden Bereichen: Politik, Öffentlichkeit, Institutionen, Mitgliedsunternehmen.

Bildergalerie (1 Bild)

Zur Bildergalerie