Der Einsatz - Fahrtgebiete und Service

Fahrtgebiet und Service

Die MOL TRIUMPH wird, wie auch ihre folgenden Schwesterschiffe, im Rahmen der neuen Reedereiallianz THE Alliance im FE2-Service zwischen Asien und Europa eingesetzt und dabei auch regelmäßig Hamburg anlaufen.

Der FE2-Service bietet zwischen China und Südostasien sowie dem westlichen Mittelmeer und Nordeuropa einen direkten und schnellen Service. So liegen beispielsweise die Transitzeiten in ostgehender Richtung zwischen Hamburg und Hongkong bei 33 Tagen, in westlicher Richtung zwischen Singapur und Hamburg bei 24 Tagen.
 

Hafenrotation im FE2-Service der THE Alliance


Xingang (VR China), Dalian (VR China), Qingdao (VR China), Shanghai (VR China), Ningbo (VR China), Hongkong (VR China), Yantian (VR China), Singapur (Singapur), Tangier (Marokko), Southampton (Großbritannien), Hamburg (Deutschland), Rotterdam (Niederland), Le Havre (Frankreich), Tangier (Marokko), Jebel Ali (Dubai), Hongkong (VR China), Qingdao (VR China), Xingang (VR China)
 
Zahlreiche weitere Häfen in China und Südostasien sowie in Nordeuropa, beispielsweise im Ostseeraum, werden in Umladung (Transhipment) über Feederverkehre bedient.
 

 

MOL ist seit dem 1. April 2017 Mitglied des neu formierten Containerservice-Bündnisses THE Alliance. Neben MOL sind Hapag-Lloyd, K-Line, NYK und Yang Ming Allianzmitglieder. Zusammen betreiben sie mit 240 Schiffen weltweit 31 Dienste in den Fahrtgebieten Asien/Europa, Nord-Atlantik und Trans-Pazifik inklusive dem Mittleren Osten und dem Arabischen Golf/Rotes Meer. Über 75 verschiedene Häfen werden durch THE Alliance direkt angelaufen.

In dem für Hamburg wichtigen Fernost-Trade verbinden aktuell 20 Liniendienste die Hansestadt mit Ost- und Südostasien, davon fünf Services der The Alliance, zu der MOL gehört. Damit laufen alle Fernost-Dienste der THE Alliance den Hamburger Hafen an.
 

 

Loading