High performance hinterland connections by rail

Leistungsstarke Hinterlandanbindungen per Bahn, Binnenschiff und Lkw

Das gut ausgebaute Hinterlandnetz des Hamburger Hafens sorgt für eine ausgezeichnete Verbindung nach Europa und macht Hamburg für viele Unternehmen als Umschlagplatz attraktiv. Den wachsenden Umschlagmengen und den immer größer werdenden Anforderungen an die Umwelt begegnet der Hafen mit einer gut ausgebauten Infrastruktur für Bahn, Binnenschiff und Lkw sowie mit einem umweltgerechten Hafenmanagement. In 2015 wurden insgesamt rund 100,9 Millionen Tonnen im Hinterlandverkehr des Hamburger Hafens abgefertigt. Rund 45 Prozent der Güter werden per Bahn transportiert, 12 Prozent per Binnenschiff und 43 Prozent per Lkw. Damit löste die Bahn 2015 den Lkw als wichtigstes Transportmittel im Hinterlandverkehr ab.

 

WERBEPARTNER

    Häufig gestellte Fragen an Peter Pickhuben

  • Bis wohin ist die Elbe schiffbar?

    Die Schiffbarkeit ist vom aktuellen Wasserstand abhängig.

    Unter günstigen Bedingungen ist die Elbe über die Moldau bis nach Prag schiffbar.

    Aktuelle Pegelstände erfahren Sie hier

  • Wo finde ich Informationen zum Straßenverkehr im Hafen?

    Im Hafenplan unter der Rubrik Hafenverkehr finden Sie Informationen zum Straßenverkehr und zur Verkehrslage im Hamburger Hafen, inklusive Verkehrswebcams.

  • Wo gibt es Parkplätze für Lkw im Bereich des Hamburger Hafens?

    Hier finden Sie Informationen zu Parkplätzen. HPA

  • Was bedeutet Nachtsprung?

    Nachtsprung ist eine Bezeichung für eine Nachtfahrt von Gütern. Sie nutzt meist günstigere Verkehrssituationen während der Nacht.