828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

Datum

Freitag, 5. Mai 2017 - Sonntag, 7. Mai 2017

 

 

Event Information

Vor der Kulisse des Hamburger Hafens locken jedes Jahr zahlreiche maritime, kulturelle und kulinarische Angebote Besucher aus aller Welt in die Hansestadt.
Die Einlaufparade mit großen und kleinen, alten und neuen Segelschiffen und Wasserfahrzeugen und das Hamburger Schlepperballett sind nur einige Höhepunkte dieses größten Hafenfestes der Welt.

Landgang mit Kultur, Spiel und Spaß

Auf der Bunten Hafenmeile zwischen Baumwall und Landungsbrücken, in der HafenCity, am Fischmarkt und im Museumshafen Oevelgönne erwarten die Besucher zahlreiche Programmpunkte. Fahrgeschäfte, kulinarische Köstlichkeiten, maritime Märkte, kulturelle Ausstellungen und große Eventflächen mit attraktiven Angeboten und Aktionen.

Imagefilm zum Hafengeburtstag

Programm Hafengeburtstag

 

    • Hafengeburtstag
    • Hafengeburtstag

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

    • Hafenbesichtigungstouren
    • Hafenbesichtigungstouren

Hafenbesichtigungstouren zum Hafengeburtstag 2017
Blick hinter die Kulissen des Hamburger Hafens

Bereits zum sechsten Mal bietet Hafen Hamburg Marketing e.V. im Rahmen des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 geführte Hafentouren für Privatpersonen an. Wenn am 05. Mai 2017 Hamburg wieder tausende Besucher aus aller Welt im Hafen willkommen heißt, öffnen zu diesem Anlass sieben Hafenunternehmen ihre Tore und gewähren dem interessierten Besucher Blicke hinter die Kulissen von Deutschlands Tor zur Welt.
 
Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die sechs angebotenen spannenden Hafentouren und melden Sie sich über den jeweiligen Link bei unserem Ticketverkaufspartner Hamburg Tourismus an.
 
„Die Hafenwirtschaft für Jedermann erlebbar machen“ dieses Motto der Hafenunternehmen wird durch das angebotene Programm erlebnisreich umgesetzt.

Wir und die Hafenbetriebe freuen uns auf Sie!

 

  • Hafenbesichtigungstouren

  • HHLA Container Terminal Altenwerder und Hafenmuseum

    Datum: Freitag, 05. Mai 2017

    Zeitrahmen Tour 1: 09.00 – 13.30 Uhr
    Zeitrahmen Tour 2: 11.00 – 15.00 Uhr (ausgebucht)

    Kosten: Pro Person: 34,- €.
    Tourbeschreibung

    Die Tour startet am Anleger Kajen (Adresse: Hohe Brücke 2). Auf einer traditionellen Barkasse geht es zum Hafenmuseum Hamburg im Schuppen 50A im Hansehafen. Dort steigen Sie in Ihren Tourbus, der Sie zum HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA) bringt. Nach einer etwa einstündigen Besichtigung des Terminals per Bus geht es zurück zum Hafenmuseum Hamburg. Dort gehen Sie mit Experten auf eine geführte Zeitreise in die Geschichte der Hafenwirtschaft und haben anschließend die Möglichkeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder sich im museumseigenen Imbiss zu stärken. Eine Barkasse oder ein Bus bringt Sie abschließend wieder zurück zum Anleger Kajen. 

    Informationen zu den Programmpunkten
    HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA)
    Der Container Terminal Altenwerder des größten Hamburger Hafenunternehmens, der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), gilt weltweit als einer der modernsten Terminals für den Containerumschlag. Während der Besichtigungstour erhalten Sie Einblicke in den hohen Automatisierungsgrad der hochmodernen und emissionsarmen Anlage mit ihrer innovativen Informationstechnologie sowie in das effiziente Löschen und Laden von Containerschiffen. Sie erleben den weitgehend automatisierten Containerumschlag zwischen Kaikante und Containerauslieferung der unter anderen durch fahrerlose Fahrzeuge, sogenannte AGV (Automatically Guided Vehicles) und automatische Lagerkrane ermöglicht wird. An den vier Liegeplätzen für Großcontainerschiffe des 2002 eröffneten Terminals stehen insgesamt 15 Containerbrücken zur Verfügung.

    Hafenmuseum Hamburg
    Das Hafenmuseum Hamburg befindet sich auf dem letzten und denkmalgeschützten Gelände eines Kaizungenensembles, dessen Struktur vor mehr als 100 Jahren angelegt wurde und seinerzeit einen optimalen Umschlag zwischen Seeschiff und dem Landverkehr gewährleistete. Die Sammlung umfasst Beispiele der materiellen Kultur der letzten 100 Jahre aus Güterumschlag, Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik. Im Kaischuppen 50A, der noch in der historischen Bauweise und Struktur erhalten ist, sind die Sammlungsstücke auf 2.500 m2 im Schaudepot in Regalen nach Themen wie Güterumschlag, Schifffahrt auf der Elbe und Lotsenwesen, Hafen- und Bergungstaucherei sowie Schiffbau gelagert. Im Außenbereich stehen Van Carrier (Transportfahrzeuge für Container) aus den Anfängen des Containerumschlags, Spreader und Fahrzeuge vom Terminalbetrieb wie Zugmaschinen, Trailer, ein Mooringcar und andere für den Umschlag benötigte technische Hilfsmittel. Am Kai finden sich verschiedene Beispiele von Kaikränen. Am Bremerkai liegt außerdem der historische Frachter MS BLEICHEN, der besichtigt werden kann.

    ZUR BUCHUNG ausgebucht
     
  • EUROGATE Container Terminal Hamburg und Hafenmuseum

    Datum: Freitag, 05. Mai 2016

    Zeitrahmen Tour 2: 10.00 – 14.30 Uhr

    Kosten: Pro Person: 34,- €
    Tourbeschreibung
    Die Tour startet am Anleger Kajen (Adresse: Hohe Brücke 2). Auf einer traditionellen Barkasse geht es zum Hafenmuseum Hamburg im Schuppen 50A im Hansehafen. Dort steigen Sie in Ihren Tourbus, der Sie zum EUROGATE Container Terminal Hamburg bringt. Nach einer etwa einstündigen Besichtigung des Terminals per Bus geht es zurück zum Hafenmuseum Hamburg. Dort gehen Sie mit Experten auf eine geführte Zeitreise in die Geschichte der Hafenwirtschaft und haben anschließend die Möglichkeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder sich im museumseigenen Imbiss zu stärken. Eine Barkasse bringt Sie abschließend wieder zurück zum Anleger Kajen.
    Informationen zu den Programmpunkten

    EUROGATE Container Terminal Hamburg
    EUROGATE ist Europas führende, reedereiunabhängige Containerterminal-Gruppe. Zentral im Hamburger Hafen, in Waltershof, liegt der EUROGATE Container Terminal Hamburg (CTH). Während der Besichtigung erleben Sie, wie an den derzeit sechs Groß-Schiffsliegeplätzen moderne Containerbrücken die Seeschiffe be- und entladen. Sogenannte Van Carrier bringen die Stahlboxen auf dem 1,4 km² großen Terminalgelände vom Lagerplatz zur Kaimauer oder zum KV-Bahnhof EUROKOMBI und zurück.
     
    Hafenmuseum Hamburg
    Das Hafenmuseum Hamburg befindet sich auf dem letzten und denkmalgeschützten Gelände eines Kaizungenensembles, dessen Struktur vor mehr als 100 Jahren angelegt wurde und seinerzeit einen optimalen Umschlag zwischen Seeschiff und dem Landverkehr gewährleistete. Die Sammlung umfasst Beispiele der materiellen Kultur der letzten 100 Jahre aus Güterumschlag, Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik. Im Kaischuppen 50A, der noch in der historischen Bauweise und Struktur erhalten ist, sind die Sammlungsstücke auf 2.500 m2 im Schaudepot in Regalen nach Themen wie Güterumschlag, Schifffahrt auf der Elbe und Lotsenwesen, Hafen- und Bergungstaucherei sowie Schiffbau gelagert. Im Außenbereich stehen Van Carrier (Transportfahrzeuge für Container) aus den Anfängen des Containerumschlags, Spreader und Fahrzeuge vom Terminalbetrieb wie Zugmaschinen, Trailer, ein Mooringcar und andere für den Umschlag benötigte technische Hilfsmittel. Am Kai finden sich verschiedene Beispiele von Kaikränen. Am Bremerkai liegt außerdem der historische Frachter MS BLEICHEN, der besichtigt werden kann.

    ZUR BUCHUNG ausgebucht
  • C. Steinweg (Süd-West Terminal) und Hafenmuseum

    Datum: Freitag, 05.Mai 2017

    Zeitrahmen: 9.00 – 13.30 Uhr

    Kosten: Pro Person: 34,- €.

    Tourbeschreibung

    Die Tour startet am Anleger Kajen (Adresse: Hohe Brücke 2). Auf einer traditionellen Barkasse geht es zum Hafenmuseum Hamburg im Schuppen 50A im Hansehafen. Dort steigen Sie in Ihren Tourbus, der Sie zum Süd-West Terminal von C. Steinweg bringt. Nach einer etwa  einstündigen Besichtigung des Terminals geht es zurück zum Hafenmuseum Hamburg. Dort gehen Sie mit Experten auf eine geführte Zeitreise in die Geschichte der Hafenwirtschaft und haben anschließend die Möglichkeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder sich im museumseigenen Imbiss zu stärken. Eine Barkasse bringt Sie abschließend wieder zurück zum Anleger Kajen.

    Informationen zu den Programmpunkten

    C. Steinweg (Süd-West Terminal)
    Im Jahr 1858 wurde das Unternehmen als Nathan, Philipp & Co. auf der Kamerunkaizunge im Hamburger Hafen gegründet. Nach der vollständigen Übernahme durch C. Steinweg Handelsveem B.V., Rotterdam im Jahr 1994, entstand ein leistungsfähiges Universalterminal mit umfangreichen Lagerungsmöglichkeiten und integrierter Spedition. Während der Besichtigung werden Sie über die Lagerung von konventionellen Stückgütern in Kisten oder unverpackt, sperriger Projektladung, Schwergut und Container sowie auch über die Be- und Entladung der Waren auf See- oder Binnenschiffe informiert. Auf dem Gelände werden außerdem eine große Bandbreite empfindlicher Naturprodukte wie Kaffee, Tee oder Gewürze aber auch NE-Metalle wie Kupfer, Aluminium, Nickel sowie Forstprodukte wie Zelluloseballen und Papierrollen sicher gelagert.
     

    Hafenmuseum Hamburg
    Das Hafenmuseum Hamburg befindet sich auf dem letzten und denkmalgeschützten Gelände eines Kaizungenensembles, dessen Struktur vor mehr als 100 Jahren angelegt wurde und seinerzeit einen optimalen Umschlag zwischen Seeschiff und dem Landverkehr gewährleistete. Die Sammlung umfasst Beispiele der materiellen Kultur der letzten 100 Jahre aus Güterumschlag, Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik. Im Kaischuppen 50A, der noch in der historischen Bauweise und Struktur erhalten ist, sind die Sammlungsstücke auf 2.500 m2 im Schaudepot in Regalen nach Themen wie Güterumschlag, Schifffahrt auf der Elbe und Lotsenwesen, Hafen- und Bergungstaucherei sowie Schiffbau gelagert. Im Außenbereich stehen Van Carrier (Transportfahrzeuge für Container) aus den Anfängen des Containerumschlags, Spreader und Fahrzeuge vom Terminalbetrieb wie Zugmaschinen, Trailer, ein Mooringcar und andere für den Umschlag benötigte technische Hilfsmittel. Am Kai finden sich verschiedene Beispiele von Kaikränen. Am Bremerkai liegt außerdem der historische Frachter MS BLEICHEN, der besichtigt werden kann.

    ZUR BUCHUNG

  • PCH, SACO und Hafenmuseum

    Datum: Freitag, 05.Mai 2017

    Zeitrahmen Tour 4: 10.00 – 15.00 Uhr

    Kosten: Pro Person: 34,- €.

    Tourbeschreibung

    Die Tour startet am Anleger Kajen (Adresse: Hohe Brücke 2). Auf einer traditionellen Barkasse geht es zum Hafenmuseum Hamburg im Schuppen 50A im Hansehafen. Dort steigen Sie in Ihren Tourbus, der Sie zum gemeinsamen Unternehmensgelände des international agierenden Transport- und Logistikunternehmens SACO Shipping und dem Containerpackbetrieb PCH Packing Center Hamburg bringt. Nach einer etwa 1,5-stündigen Besichtigung der beiden Unternehmen geht es zurück zum Hafenmuseum Hamburg. Dort gehen Sie mit Experten auf eine geführte Zeitreise in die Geschichte der Hafenwirtschaft und haben anschließend die Möglichkeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder sich im museumseigenen Imbiss zu stärken. Ein Bus bringt Sie abschließend wieder zurück zum Anleger Kajen.

    Informationen zu den Programmpunkten

    SACO Shipping GmbH

    Die SACO Shipping GmbH, mit dem Stammhaus in Hamburg und weiteren Niederlassungen in Deutschland und im europäischen Ausland, wurde 1988 gegründet und verfügt als neutraler NVOCC-Dienstleister über ein weltweites Netz von Agenturen. Während der Besichtigung erfahren die Sie, wie ein internationaler Speditionsdienstleister für die Verladung von Sammelgut im Container arbeitet und eine schnelle und sorgfältige Abfertigung der Waren in nahezu alle Länder und Märkte der Welt mit sämtlichen Verkehrsträgern ermöglicht.
     

    PCH Packing Center Hamburg GmbH

    Das PCH Packing Center Hamburg verfügt auf der 2013 neu erstellten Umschlagsanlage über eine Betriebsfläche von 85.000m² sowie eine Hallenfläche von 26.000m², inklusive 3.500m² Gefahrengutlager, für die Lagerung der Container und Waren. Sie bekommen einen Einblick in die fachgerechte Be- und Entladung von Containern u.a. mittels Gabelstapler oder 45-Tonnen Reach Stacker durch die ausgebildeten Containerpacker und Hafenfacharbeiter.
     

    Hafenmuseum Hamburg
    Das Hafenmuseum Hamburg befindet sich auf dem letzten und denkmalgeschützten Gelände eines Kaizungenensembles, dessen Struktur vor mehr als 100 Jahren angelegt wurde und seinerzeit einen optimalen Umschlag zwischen Seeschiff und dem Landverkehr gewährleistete. Die Sammlung umfasst Beispiele der materiellen Kultur der letzten 100 Jahre aus Güterumschlag, Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik. Im Kaischuppen 50A, der noch in der historischen Bauweise und Struktur erhalten ist, sind die Sammlungsstücke auf 2.500 m2 im Schaudepot in Regalen nach Themen wie Güterumschlag, Schifffahrt auf der Elbe und Lotsenwesen, Hafen- und Bergungstaucherei sowie Schiffbau gelagert. Im Außenbereich stehen Van Carrier (Transportfahrzeuge für Container) aus den Anfängen des Containerumschlags, Spreader und Fahrzeuge vom Terminalbetrieb wie Zugmaschinen, Trailer, ein Mooringcar und andere für den Umschlag benötigte technische Hilfsmittel. Am Kai finden sich verschiedene Beispiele von Kaikränen. Am Bremerkai liegt außerdem der historische Frachter MS BLEICHEN, der besichtigt werden kann.

    ZUR BUCHUNG

  • Eichholtz, akf siemers und Hafenmuseum

    Datum: Freitag, 05.Mai 2017

    Zeitrahmen Tour 5: 09.00 – 14.30.00 Uhr

    Kosten: Pro Person: 34,- €
    Tourbeschreibung
    Die Tour startet am Anleger Kajen (Adresse: Hohe Brücke 2). Dort steigen Sie in Ihren Tourbus, der Sie zum Unternehmensgelände der Eichholtz GmbH bringt, wo Sie über die Lagerung von Lebensmittelrohwaren informiert werden. Nach einer etwa einstündigen Besichtigung des Unternehmens gehen Sie zum Nachbar-Gelände des Industrieverpackungsbetriebs akf siemers hamburg GmbH. Im Anschluss an diesen Besuch fahren Sie mit dem Bus zum Hafenmuseum Hamburg. Dort gehen Sie mit Experten auf eine geführte Zeitreise in die Geschichte der Hafenwirtschaft und haben anschließend die Möglichkeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder sich im museumseigenen Imbiss zu stärken. Der Bus bringt Sie abschließend wieder zurück zum Anleger Kajen.
    Informationen zu den Programmpunkten
    Eichholtz GmbH
    Die Eichholtz GmbH, ein in dritter Generation geführtes Familienunternehmen, übernimmt nicht nur die Lagerung von Nüssen, Saaten sowie Trocken- und Hülsenfrüchten und Non-Food-Produkten, sondern bietet auch die Veredelung, Kommissionierung und das Verpacken von Lebensmittelrohwaren an. Sie besichtigen die temperatur-geführten Hallen mit einer Gesamtkapazität von 60.000 m³ und sehen wie z.B. Mandeln, Hasel- und Chashewnüsse, Saaten wie Kürbiskerne aus China oder Mohn, Sonnenblumenkerne und Chia-Saaten für u.a. Brötchen-Backmischungen schonend bei einer Raumtemperatur von 10-12 Grad gelagert und fachgerecht für den Kunden aufgeteilt sowie verpackt werden.
     
    akf siemers hamburg GmbH
    Die akf siemers hamburg GmbH ist ein Industrieverpackungsbetrieb mit einer 130-jährigen Geschichte. Sie werden hier anschaulich darüber informiert, wie sehr schwere und extrem große Güter des Maschinen- und Anlagenbaus beanspruchungsgerecht in Holzkisten für den See-/Luft- oder LKW-Transport verpackt und anschließend z.B. auf Containerschiffen verstaut werden. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in weitere Dienstleistungen des Unternehmens wie die Konservierung der Ware nach Kundenvorgaben.

    Hafenmuseum Hamburg
    Das Hafenmuseum Hamburg befindet sich auf dem letzten und denkmalgeschützten Gelände eines Kaizungenensembles, dessen Struktur vor mehr als 100 Jahren angelegt wurde und seinerzeit einen optimalen Umschlag zwischen Seeschiff und dem Landverkehr gewährleistete. Die Sammlung umfasst Beispiele der materiellen Kultur der letzten 100 Jahre aus Güterumschlag, Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik. Im Kaischuppen 50A, der noch in der historischen Bauweise und Struktur erhalten ist, sind die Sammlungsstücke auf 2.500 m2 im Schaudepot in Regalen nach Themen wie Güterumschlag, Schifffahrt auf der Elbe und Lotsenwesen, Hafen- und Bergungstaucherei sowie Schiffbau gelagert. Im Außenbereich stehen Van Carrier (Transportfahrzeuge für Container) aus den Anfängen des Containerumschlags, Spreader und Fahrzeuge vom Terminalbetrieb wie Zugmaschinen, Trailer, ein Mooringcar und andere für den Umschlag benötigte technische Hilfsmittel. Am Kai finden sich verschiedene Beispiele von Kaikränen. Am Bremerkai liegt außerdem der historische Frachter MS BLEICHEN, der besichtigt werden kann.

    ZUR BUCHUNG ausgebucht

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

  • Segelevents

  • Freitag, 5. Mai 2017

    Einlaufpararde mit der Kruzenshtern
    Nehmen Sie Teil an der Einlaufparade zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG auf dem Segelschulschiff KRUZENSHTERN. Die 4 Mast Bark KRUZENSHTERN ist der letzte noch fahrende Flying P. Liner der Laesz Reederei und war früher unter dem Namen „PADUA“ als Frachtfahrender Großsegler weltweit unterwegs.

    Uhrzeit: 10.00 – 18.00 Uhr; Preis pro Person: € 100 inklusive Verpflegung
    Buchung über Inmaris
    Einlaufparade mit der Sedov
    Die 4-Mast Bark SEDOV ist das größte traditionelle Segelschulschiff der Welt und bildet Offiziersnachwuchs für die russische Fischereiflotte aus. Die SEDOV (ex KOMMODORE JOHNSEN und MAGDALENA VINNEN) kommt nach längerer Zeit endlich wieder nach Hamburg und sie können an Bord der SEDOV die Einlaufparade mitmachen.

    Uhrzeit: 10.00 – 18.00 Uhr; Preis pro Person: € 120 inklusive Verpflegung
    Buchung über Inmaris
    Einlaufparade mit der Mir
    Das 3-Mast Vollschiff MIR ist ein aktives Segelschulschiff der russischen Handelsmarine und gehört mit seinen 105 Metern Länge zu den größten Segelschiffen weltweit. Sie ist ein modernes und sehr schnelles Segelschiff und ist speziell für die Ausbildung des nautischen Nachwuchses gebaut worden. Die MIR nimmt gerne Gäste zu der Ein-und Auslaufparade mit an Bord.

    Uhrzeit: 11.00 – 18.00 Uhr; Preis pro Person: € 100 inklusive Verpflegung
    Buchung über Inmaris
    Cocktailtörn an Bord eines Großseglers
    Segeln Sie mit Freunden und Bekannten in den Sonnenuntergang und erleben Sie die abendliche Stimmung entlang der Elbe an Bord eines eindrucksvollen Großseglers. Genießen Sie bei einem leckeren Cocktail den Blick auf die Partymeile von der Speicherstadt bis zur Fischauktionshalle und lauschen Sie den entfernten Klängen der Hafenbühnen.

    Uhrzeit: 20.00 – 23.00 Uhr; Preis pro Person: € 39, inklusive Begrüßungscocktail, weitere Cocktails und Snacks zum Verkauf
    Buchung über Nord Event
    After-Work-Barbecue an Bord eines Großseglers
    Was gibt es Schöneres als sich nach einem anstrengenden Arbeitstag ein wenig Urlaubsflair zu gönnen?! An Bord eines Windjammers verwandelt sich der Feierabend tatsächlich in einen chilligen Ausklang.
    Unsere Service-Crew verwöhnt Sie mit stärkenden Spezialitäten vom Grill, während Sie das maritime Flair genießen.

    Uhrzeit: 19.30 – 23.30 Uhr; Preis pro Person: € 79 inklusive Begrüßungssekt und Barbecuebuffet
    Buchung über Nord Event
  • Samstag 6. Mai 2017

    Brunchfahrt
    Erleben Sie den Hamburger Hafengeburtstag hautnah – vom Wasser aus, an Bord eines beeindruckenden Windjammers. Genießen Sie bei einem Glas Sekt das lebhafte Treiben des größten Hafenfestes der Welt. Während des Segeltörns verwöhnt Sie unsere Service-Crew mit einem leckeren Brunchbuffet.

    Uhrzeit: 10.00 – 14.00 Uhr; Preis pro Person: € 95, inklusive Begrüßungssekt, Brunchbuffet, Säften, Kaffee und Tee
    Buchung über Nord Event
  • Sonntag, 7. Mai 2017

    Brunchfahrt

    Erleben Sie den Hamburger Hafengeburtstag hautnah – vom Wasser aus, an Bord eines beeindruckenden Windjammers. Genießen Sie bei einem Glas Sekt das lebhafte Treiben des größten Hafenfestes der Welt. Während des Segeltörns verwöhnt Sie unsere Service-Crew mit einem leckeren Brunchbuffet.

    Uhrzeit: 10.00 – 14.00 Uhr; Preis pro Person: € 95, inklusive Begrüßungssekt, Brunchbuffet, Säften, Kaffee und Tee
    Buchung über Nord Event

    Auslaufparade Mare Frisum
    Zum Abschluss des Hamburger Hafengeburtstags segeln Sie mit als Teil der beeindruckenden Auslaufparade! An Bord eines imposanten Windjammers können Sie das Geschehen auf dem Wasser aus nächster Nähe beobachten.

    Uhrzeit: 16.30 – 20.30 Uhr; Preis pro Person: € 79, inklusive Begrüßungssekt und Seglerbuffet
    Buchung über Nord Event
    Auslaufparade Mir

    Das Segelschulschiff MIR mit dem Heimathafen St. Petersburg ist ein aktives Segelschulschiff der russischen Handelsmarine und gehört mit seinen 105 Metern Länge zu den größten Segelschiffen weltweit. Das 3 – Mast Vollschiff ist ein modernes und sehr schnelles Segelschiff und ist speziell für die Ausbildung des nautischen Nachwuchses gebaut worden. Die MIR nimmt gerne Gäste zu der Ein-und Auslaufparade mit an Bord.

    Uhrzeit: 14.30 – 20.00 Uhr; Preis pro Person: € 95
    Buchung über Inmaris

    • Segeltörn auf der Mare Frisum
    • Segeltörn auf der Mare Frisum

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 trifft Dampfzug

Zum diesjährigen HAFENGEBURTSTAG HAMBURG bietet die HHLA-Bahntochter Metrans am 6. und 7. Mai zwei Dampflok-Fahrten an: Am Samstag findet eine rund fünfstündige Rundfahrt durch den Norden Niedersachsens statt. Und am Sonntag fährt der Sonderzug dann durch die Holsteinische Schweiz, diese Tour dauert rund acht Stunden. Gezogen wird der Sonderzug an beiden Tagen von einer 1939 gebauten Dampflok – die bereits bei der Metrans-Hafenbahn-Jubiläumsfahrt am 18. September 2016 im Einsatz war.
Die in Zusammenarbeit mit der PRESS angebotenen Fahrten starten am Samstag um circa 10:00 Uhr und Sonntag um circa 9:00 Uhr am Bahnhof Hamburg-Harburg. Ein Speisewagen mit Snacks und Getränken fährt an beiden Tagen mit.
Da das Fahrkartenkontingent begrenzt ist, sollten Sie sich schnell Ihre Plätze sichern!
 

 

  • Rundfahrten

  • 06. Mai 2017

    MIT DAMPF DURCHS NASSE DREIECK
    Fünf Stunden Fahrt durch Niedersachsen
    Abfahrt Hamburg Harburg ca. 10:00 Uhr
    Kartenpreise Erwachsene 50,00€
    Kinder ab 6 Jahren 25,00€

    Buchung und Fragen: dampfzug@metransrail.eu
  • 07. MAI 2017

    MIT DAMPF DURCH DIE HOLSTEINISCHE SCHWEIZ
    Acht Stunden Fahrt durch Schleswig-Holstein
    Abfahrt Hamburg Harburg ca. 9:00 Uhr
    Kartenpreise Erwachsene 80,00€
    Kinder ab 6 Jahren 40,00€

    Buchungund Fragen: dampfzug@metransrail.eu
    • Dampfzugfahrt
    • Dampfzugfahrt

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

    • Arbeitswelt Hafen
    • Arbeitswelt Hafen
  • Informationscontainer Arbeitswelt Hafen

  • Allgemeine Informationen

    Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM) präsentiert auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG vom 5. bis 7. Mai 2017 am Standort Sandtorkai in der Nähe der Wilhelminenbrücke gemeinsam mit Partnerunternehmen aus dem Mitgliederkreis den Universalhafen und seine vielfältigen beruflichen Einstiegsmöglichkeiten. Mit dabei sind unter anderem die Hamburg Port Authority (HPA) und die Hamburger Quartiersleute, die in einem umgebauten 40-Fuß-Eventcontainer darüber Auskunft geben, wie die Arbeitswelt Hafen heute aussieht. Innovative Technik und weltweit vernetzte Prozesse prägen eine Vielzahl moderner Berufsbilder und versprechen interessante Aufgabenfelder. Interessierten Schülern, Studenten, Nachwuchskräften und Quereinsteigern stehen täglich Ansprechpartner aus der Hafenwirtschaft zur Verfügung, um Fragen zu den Berufsperspektiven und der Arbeit im Hafen zu beantworten.
  • Öffnungszeiten

    Freitag, 05.05.2017 von 13:00 – 18:00 Uhr
    Samstag, 06.05.2017 von 10:00 – 18:00 Uhr
    Sonntag, 07.05.2017 von 10:00 – 18:00 Uhr

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2017 - das größte Hafenfest der Welt

Loading