Repräsentanz Deutschland Ost

Der Hafen Hamburg – Bedeutende Drehscheibe im Warenverkehr Mittel- und Ostdeutschlands

  • Der Hamburger Hafen ist heute wichtigster Exporthafen für Mittel- und Ostdeutschland, vor allem für containerisierte Ladungen, aber auch für Massen- und Stückgüter. Die wichtigsten Industriezweige sind der traditionelle Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie die Chemie- und Montanindustrie, aber auch die neuen Technologiebranchen wie Fotovoltaik und Windenergieanlagenbau gewinnen zunehmend an Bedeutung.

    Der Universalhafen Hamburg profitiert besonders von der gut ausgebauten Verkehrsinfrastruktur in den neuen Bundesländern. Die Wirtschaftszentren in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin/Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind über effiziente KV-Terminals hervorragend an die Metropolregion Hamburg angebunden. Zwischen den regionalen Terminals und dem Hamburger Hafen verkehren mehrmals täglich Container-Ganzzüge. Mit einem Anteil von über 67 Prozent ist die Bahn der bedeutendste Verkehrsträger für Güter aus Sachsen. Sachsen und Sachsen-Anhalt sind darüber hinaus durch regelmäßige Liniendienste per Binnenschiff an den Hamburger Hafen angebunden. Auf der Elbe und den Elbeseitenkanälen können großvolumige Güter bis 7,50 Meter Höhe transportiert werden.

    Darüber hinaus sind alle Bundesländer über die Autobahnen hervorragend an den Hamburger Hafen angebunden. „Lückenschlüsse“ im Autobahnnetz, beispielsweise der A 14 von Magdeburg über Wittenberge nach Schwerin, werden die Anbindung weiterer Regionen verbessern.

  • Dresden

Aktivitäten der Hafen Hamburg Repräsentanz in Dresden

      • Adresse

        Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM)

        Repräsentanz Deutschland Ost

        Magdeburger Str. 58

        01067 Dresden

        +49 351 6538 131

        Webseite

        E-Mail