Finanzen, Versicherungen & Recht

Versicherungsschutz für Transportgüter und -mittel

Der Transport von Gütern ist vielfältigen Risiken ausgesetzt. Je nach der Art der Transportgüter und Transportmittel, den allgemeinen oder speziellen Transportgefahren und sonstigen Risiken werden adäquate Versicherungen erforderlich, um sich für den Schadensfall abzusichern. Versicherungsunternehmen kümmern sich um Risikoanalysen, Policenverwaltung und die Bearbeitung von Versicherungsschäden. Der Versicherungsmarkt hält ein breites Angebot bereit – kaum ein Transportrisiko kann nicht versichert werden. Versicherungszweige sind beispielsweise See-Kasko und See-Haftpflicht, Transport, Ausstellung, Garderobe oder Reisegepäck. 

Schaden am BugSchaden am Bug
 
SchiffsfinanzierungSchiffsfinanzierung

Maßgeschneiderte Finanzlösungen für Logistiker

Hamburg ist das Zentrum für die Schiffsfinanzierung in Deutschland. In vielen Hamburger Banken, Finanzhäusern und Rechtsanwaltsbüros sind Finanzexperten auf die Anforderungen der Hafen- und Logistikwirtschaft spezialisiert. Sie unterstützen Unternehmen bei der Planung und Finanzierung von Logistikimmobilien oder bei der Schiffsfinanzierung. Dabei reicht die Palette von der klassischen Finanzierung einer Einschiffsgesellschaft bis zur treuhänderischen Beteiligung an Flottenfonds. Die Experten bereiten die Vertragsdokumente für Fondsprojekte vor, wickeln Kauf- und Verkaufsverträge ab und registrieren Schiffe und Hypotheken. 

 

Rechtsanwälte helfen bei Streitfällen

Auch wenn es das grundsätzliche Bestreben der am Warentransport und Seeverkehr Beteiligten ist, dass die Prozesse reibungslos verlaufen – Probleme bleiben nicht aus. Und aus solchen Schwierigkeiten können schnell Rechtsstreitigkeiten erwachsen. Am Standort Hamburg, als einem der Konzentrationspunkte für internationale Handelsströme, haben sich einige Anwaltskanzleien niedergelassen, die sich auf das internationale Handels- und Seehandelsrecht spezialisiert haben. Sie beraten Unternehmen aus der maritimen Wirtschaft bei Rechtsfragen in den Bereichen See- und Seehandelsrecht, insbesondere Charter- und Bereederungsverträge, Konnossemente, Havarien und Seeunfälle, Versicherung und Rückversicherung, Schiffsbau, Internationales Handelsrecht, Transport und Logistik, sowie bei der Prozessführung vor Gerichten. Hamburg ist außerdem der Standort des Internationalen Seegerichtshofs.

Internationaler SeegerichtshofInternationaler Seegerichtshof