COVID-19

News

Finanzielle Hilfen

Auswirkungen von COVID-19 auf den Hamburger Hafen und die Verkehrs- und Logistikwirtschaft

  • Das Coronavirus dominiert zurzeit das weltweite Geschehen. Eine neue Situation, auf die sich alle einstellen müssen. Auch der Hamburger Hafen, seine wichtigen Märkte im In- und Ausland sowie die Transport- und Logistikabläufe bekommen die Auswirkungen von COVID-19 zu spüren. Hafen Hamburg Marketing (HHM) sammelt alle Neuigkeiten in Zusammenarbeit mit den weltweiten Repräsentanzen, Mitgliedern und Partnern, um die Hafenkunden und die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten.

    Zur weiteren Information empfehlen wir Ihnen auch www.hamburg.de/coronavirus sowie Hashtag #CoronaHH

  • Pressekonferenz 1. Quartal 2021 | Aufzeichnung der Pressekonferenz

    27.05.2021

    Positive Umschlagentwicklung des Hamburger Hafens im ersten Quartal des Jahres 2021


  • Weitere Folgen unserer PORTtalk Videos finden Sie hier

    Folgen Sie uns auf

  • News aus der Hafen- und Verkehrswirtschaft

    BMWi veröffentlicht Studie zum Thema Maritime Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute eine Studie zum Thema Maritime Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland veröffentlicht.

    Die Studie basiert auf ...
    Deutsche Seemannsmission fordert schnelle Impfung für Seeleute
    Die Deutsche Seemannsmission fordert die Politik auf, zeitnah die praktischen Voraussetzungen für die Durchführung der Impfung von Seeleuten in Deutschland zu schaffen und sich weltweit für die Impfung von Seeleuten aller Nationen einzusetzen.
    Hafenwirtschaft: Deutlicher Umschlagsrückgang unterstreicht Handlungsbedarf
    Bedingt durch die Corona-Krise ist der Güterumschlag in den deutschen Seehäfen im Jahr 2020 deutlich zurückgegangen. Um die Erholung der Hafenwirtschaft voranzutreiben, fordert der Zentralverband ...
    Schleswig-Holsteinische Häfen sind Garant für Versorgungssicherheit im Corona-Jahr 2020. Umschlagsmenge stabil bei über 50 Millionen Tonnen Ladung.
    Der Hafenstandort Schleswig-Holstein meistert die Corona-Krise des Jahres 2020. Rund 50,2 Millionen Tonnen Ladung umgeschlagen und 7 Millionen Passagiere abgefertigt. Die hohe Systemrelevanz der Häfen zeigt sich in Krisenzeiten. Schleswig-Holstein nach Hamburg und Bremen drittgrößter Hafenstandort Deutschlands. ...
    Pressemitteilung zur Jahrespressekonferenz
    Der Seegüterumschlag im Hamburger Hafen entwickelte sich im vierten Quartal 2020 positiver als erwartet. Dieser Aufwärtstrend ist bereits seit dem dritten Quartal spürbar.
    Spediteure fordern von Reedereien Rückkehr zur Normalität
    Die globale Pandemie hat die Folgen des bestehenden Ungleichgewichts in der Verfügbarkeit von Containern zwischen westlichen und asiatischen Häfen einerseits und des Kapazitätsabbaus ...
    Corona-bedingte Verluste im Seeverkehr in 2020 – Aufholbewegung ab 2021 – Umschlagsniveau 2019 im Jahr 2024 wieder erreicht
    Mit allen Corona-bedingten Vorbehalten versehen erwartet das Bundesamt für Güterverkehr einen kräftigen Wiederanstieg der gesamt- und branchenwirtschaftlichen Leitdaten des Güterverkehrsaufkommens 2021. ...
    Veröffentlichung Quartalsmitteilung Januar – September 2020: HHLA stemmt sich erfolgreich gegen Auswirkungen der Corona-Pandemie
    Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 ungeachtet der anhaltenden Einflüsse durch die Coronavirus-Pandemie ein positives Betriebsergebnis. Dieses liegt allerdings bedingt durch ...
    Hafenwirtschaft erwartet schwieriges 2021 und fordert ehrgeizige Standortpolitik
    Globale COVID-19-Pandemie belastet Ergebnisse für 2020 und Ausblick für 2021 / Dreeke: „Mehr Tempo beim Abbau von Standortnachteilen“ / ZDS dokumentiert Rolle der Seehäfen in der Energiewende ...
    Stimmung in der weltweiten Windbranche gut – deutliche Besserung in Deutschland
    Im Krisenjahr 2020 präsentiert sich die Windindustrie im Vergleich zu vielen anderen Branchen stabil: Die Stimmung in der weltweiten Windindustrie wird mit zunehmender Tendenz ...
    Hamburger Logistikbranche im Corona-Tief: Eingebrochenes Beförderungsvolumen schwächt Ertragslage immens
    Die Lage der Hamburger Logistikbranche ist aufgrund der Coronakrise teilweise dramatisch. Das eingebrochene Beförderungsvolumen schwächt die Ertragslage und Investitionspläne der Unternehmen erheblich.
    Pandemie-Folgen: Deutsche Seeschifffahrt fährt in schwere Krise
    Die Folgen der Corona-Pandemie treffen die deutsche Handelsschifffahrt immer stärker. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Verband Deutscher Reeder (VDR) unter Mitgliedsunternehmen. Insgesamt 50 Schifffahrtsunternehmen ...
    20 Port Authorities Signed Declaration to Keep Ports Open to Seaborne Trade to Support Fight Against the COVID-19 Pandemic
    Recognising that the maritime sector plays a critical role in keeping trade flows open in the global fight against COVID-19, 20 members of the Port Authorities Roundtable (PAR) from Asia, Europe, Middle East and North ...
    Corona-Pandemie trifft Maschinenbau immer stärker
    Die Maschinenbauindustrie spürt zunehmend Auftragseinbußen und Stornierungen aufgrund der Corona-Pandemie. Laut VDMA-Blitzumfrage nehmen viele Betriebe Kapazitätsanpassungen vor.

    Die Lage im Maschinenbau ...
    Probleme in der internationalen Lieferkette? Wirtschaftsbehörde richtet zentrale Kontaktstelle für Unternehmen ein
    Die aktuelle COVID19-Pandemie setzt internationale Lieferketten unter Druck. Dabei ist es unabhängig von angeordneten Schließungen vielfach zu Produktionsproblemen und Produktionsstillstand gekommen, ...
    Port Bronka supports Russian exporters and importers
    Port Bronka undertakes new extraordinary actions in supporting Russian participants in external economic activity suffering from the COVID-19 pandemic consequence. Additional yard area will be provided for storage of export and import goods. This allows to extend free time for export cargoes up to 60 days, and for import ...
    COVID-19: CMA CGM präsentiert das BUSINESS CONTINUITY PACK
    Angesichts der COVID-19-Pandemie, und der Konsequenzen für alle Sektoren der Weltwirtschaft, ergreift die CMA CGM Group, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Schifffahrt und Logistik, entsprechende Maßnahmen und startet das BUSINESS CONTINUITY PACK, ...
    THE Alliance Announces COVID-19 Response Measures for May and June 2020
    Following the global outbreak of COVID-19, the members of THE Alliance have revised schedules for May and June to mitigate the impacts of the pandemic. The details of blank sailings are announced as below in response to lower market demand due to the spread of the virus. ...
    Trotz temporärer Fahrplanänderungen bleibt der Hamburger Hafen gut angebunden
    Von zahlreichen Linienreedereien sind in den vergangenen Tagen Informationen über temporäre Fahrplanänderungen in den Markt gegeben worden. So informierten zum Beispiel die Allianzen 2M (Maersk, MSC) und THE (Hapag-Lloyd, Yang Ming, ONE, HMM) ihre Kunden darüber, dass Abfahrten ...
    Unbürokratische Hilfe in der Corona-Krise: DB entlastet Eisenbahnverkehrsunternehmen und verzichtet auf Entgelte
    Verzicht auf Stornogebühren bei Abbestellung von Verkehren • Kulanzregelung gilt rückwirkend ab 17. März • DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla: „Wir sichern Grundversorgung und Mobilität. Zusammenhalt der Branche jetzt besonders wichtig.“ ...
    Veröffentlichung Geschäftsbericht 2019: HHLA erwartet wegen Corona-Pandemie 2020 starken Ergebnisrückgang
    Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Ungeachtet eines sich insbesondere in der zweiten Jahreshälfte deutlich eintrübenden Marktumfelds konnte ...
    HHLA-Chefin: Stabiler Betrieb im Hafen gewährleistet
    Die Versorgung der Bevölkerung sowie von Unternehmen mit Waren und Gütern über die Terminalanlagen der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist ungeachtet der geltenden Maßnahmen zum Schutz ...
    Coronavirus – Hafen Hamburg bleibt in Betrieb
    Der Hamburger Hafen und insbesondere die HPA stellen sich ihrer Verantwortung und legen großen Wert darauf, dass unser Hafen im Interesse der Bevölkerung voll funktionsfähig bleibt.
    Kundeninformation von Eurogate: Maßnahmen in Zusammenhang mit dem CORONAVIRUS
    Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Partner,

    das Coronavirus ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen und es ist davon auszugehen, dass trotz der bisher umgesetzten Maßnahmen die Anzahl der Infektionsfälle auch weiterhin ...
  • News aus den Regionen

    Zurück zur Normalität
    Nach Informationen des Terminalbetreibers will der Hafen Yantian den vollen Betrieb wieder aufnehmen. Das berichtet HHM-Repräsentantin Anne Thiesen aus Hong Kong.

    Einige Wochen war die Abfertigung im Hafen Yantian sehr eingeschränkt. Das soll sich jetzt wieder ändern. Laut einer Meldung des Terminalbetreibers...
    China: Corona-Ausbruch sorgt erneut für Unregelmäßigkeiten
    In einigen Häfen im Süden Chinas kam es zu einem erneuten Covid 19-Ausbruch. Anne Thiesen, HHM-Repräsentantin in Hong Kong, berichtet über die Folgen.

    Die Corona-Pandemie nimmt ...
    Indien kämpft gegen zweite Corona-Welle
    Die Lage in Indien ist dramatisch. Das wirkt sich zunehmend auch auf die Wirtschaft aus. Das berichtet Peter Deubet, Leiter der Repräsentanz Mumbai bei Hafen Hamburg Marketing. ...
    Russlands Wirtschaft bleibt robust
    Das russische Bruttoinlandsprodukt für das Jahr 2020 wird nach vorläufigen Schätzungen um 3,5 bis 4,8 Prozent sinken. Auch die ersten beiden Monate dieses Jahres zeigen noch keine deutliche Erholung. Lediglich in ...
    Österreich Überseeverkehre via Hamburg 2020 auf stabilem Niveau
    Österreichs maritime Transportbranche geht davon aus, dass das Transportvolumen in diesem Jahr steigt. Über die aktuellen Entwicklungen berichtet Alexander Till, Leiter der Repräsentanz Wien bei Hafen Hamburg Marketing. ...
    COVID-19 verdirbt den Jahresstart in der Schweiz
    War die Schweizer Wirtschaft im Herbst noch optimistisch und von überraschend starkem Wachstum geprägt, trübt die Pandemie zum Jahresstart die Stimmung im alpenländischen Nachbarstaat. ...
    Deutschlands Osten hofft auf Erholung
    Nach einer spürbaren Erholung im Sommer und Herbst ist die Wirtschaft in der östlichen Region Deutschlands von der zweiten Corona-Welle stark betroffen. Nach Einschätzung des HHM-Repräsentanten Stefan Kunze hofft die Region auf Besserung ...
    Konjunkturprognose Bayern: Trotz Wachstums wird 2021 Vorkrisenniveau nicht erreicht
    Die Corona-Krise hat zu einer tiefen Rezession in der bayerischen Wirtschaft geführt. Nachdem sich die konjunkturelle Erholung bereits im Spätsommer 2020 verlangsamte, bremsten der Teil-Lockdown ...
    Textilbranche in Schwierigkeiten
    Die Situation an den westdeutschen Märkten wird weiterhin durch die Corona-Einflüsse bestimmt. Jedoch zeigen sich nach der Analyse unseres HHM-Repräsentanten Markus Heinen erneut branchenspezifische Unterschiede. ...
    Tschechien: harter Lockdown bis zum 22. Januar 2021
    Seit dem 27. Dezember gilt in Tschechien die höchste Corona-Risikostufe. Dieser Corona-Notstand wird
    vorerst bis einschließlich 21. Januar gelten. Das berichtet Vladimir Dobos, Leiter der Hafen Hamburg Marketing Repräsentanz in Prag. ...
    Unternehmen in der Region Deutschland-West erholen sich langsam
    Aufgrund der hohen Exportabhängigkeit, durch die die Region Deutschland-West geprägt ist, hat die Corona-Pandemie große Auswirkungen. Die Unternehmen aus den Schwerpunkt-Branchen Pharma/Chemie, Textil, Maschinen-/Anlagenbau, ...
    Lockdown in Indien größtenteils aufgehoben
    Peter Deubet, Repräsentant des Hamburger Hafens in der „Hamburg Repräsentanz Mumbai“, und seine Kollegin Lea Miram, Hamburg Business Managerin in Mumbai, berichten von der aktuellen Lage im Wachstumsmarkt Indien. ...
    Polen: Unsicherheit überlagert positive Stimmung
    Die aktuellen Zahlen deuten darauf hin, dass sich die Wirtschaftslage Polens seit dem Frühjahr deutlich verbessert hat: So ist die Industrieproduktion im September um 5,9 Prozent gestiegen und der Konsum bleibt im gesamten 3. Quartal über dem Vorjahresniveau. Auch die Seeverkehrswirtschaft notiert gute ...
    Übersee-Verkehre Österreich-Hamburg: Stabile Lage im Oktober 2020
    Trotz der aktuellen Lage hinsichtlich des Corona-Virus und den damit verbundenen neuen Beschränkungen in Österreich, die jedoch primär den persönlichen Kontakt beschränken, sind die Verkehre zwischen Hamburg ...
    Lockdown in Tschechien
    Die tschechische Regierung hat sich dazu entschlossen, aufgrund der steigenden Infektionsraten wieder einen Lockdown einzuführen.

    Für die Bürger bedeutet das vorerst wieder starke ...
    Konjunkturumfrage: Bayerische Wirtschaft überwindet ersten Corona-Schock
    Die bayerische Wirtschaft hat den historischen Einbruch durch die Corona-Pandemie zum Großteil überwunden. Der Konjunkturindex des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) ...
    Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer: Corona-Krise belastet Ungarns Wirtschaft noch viele Monate
    Die Folgen der Corona-Krise werden die Unternehmen in Ungarn noch weit in das Jahr 2021 hinein belasten. Das geht aus der jüngsten, inzwischen sechsten, Umfrage der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer unter ihren Mitgliedern hervor. Nils Blunck, Mitglied des Vorstands bei der Deutsch-Ungarischen Industrie- und ...
    Chinas Export weist im August unerwartet gute Bilanz aus
    Chinas Exportwirtschaft konnte im August ein deutliches Plus verzeichnen. Der Exportwert betrug 1,65 Billionen Milliarden RMB, das sind 11,6 Prozent mehr als der im August 2019. Dieses unerwartet gute Ergebnis wirkt sich auch positiv auf die Bilanz des Zeitraums von Januar bis August aus:
    Ungarn schließt erneut die Grenzen
    Weil die Infektionszahlen in den letzten zwei Wochen stetig gestiegen sind, wird die ungarische Regierung ab 01.09.2020 die Landesgrenzen von Ungarn für mindestens einen Monat erneut für Ausländer schließen. ...
    Anzeichen für Erholung der Wirtschaft in Deutschland-Ost
    Stefan Kunze, Leiter der Hafen Hamburg Marketing Repräsentanz in Dresden betreut die Marktregion Deutschland-Ost und berichtet von einer schrittweisen Erholung der Wirtschaft.
    Bayerische Industrie auch im Juni im Minus, jedoch deutlich erholt
    Einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnet das bayerische Landesamt für Statistik für die Industrie im Juni. Zwar liegen die Umsätze um 4,2 Prozent und die Auftragseingänge um 5,5 Prozent im Vergleich zum Juni 2019 niedriger, aber die Rückgänge sind deutlich geringer als noch im April und Mai 2020. ...
    Inlandterminals melden ab Juli eine Verbesserung der allgemeinen Lage
    Viele Terminal-Standorte im Binnenland binden Hamburg gemäß Fahrplan in der regulären Frequenz an. Import- und Exportverkehre sind jedoch nicht allerorts ausgeglichen, sodass es nachfragebedingt teils zu ...
    Baden-Württemberg: Besonders Fahrzeug- und Maschinenbau kämpfen mit Corona-Folgen
    „Corona-Pandemie stürzt Südwestwirtschaft in die Rezession“ – das ist die Überschrift des Konjunkturberichts für das zweite Quartal des statistischen Landesamts Baden-Württemberg. ...
    Tschechische Exportwirtschaft regeneriert sich
    Die Tschechische Republik kehrt nach fast dreimonatigem Lockdown allmählich in den Normalzustand zurück. Dennoch sind die Folgen der Krise besonders in der Wirtschaft spürbar. Der Leiter unserer Repräsentanz in Prag, ...
    Chinas Wirtschaft auf dem Weg zur Normalität
    Wirtschaftsexperten gehen davon aus, dass das chinesische Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2020 wieder gewachsen ist. Die Regierung beschloss auf dem diesjährigen Nationalen Volkskongress ...
    Industrieproduktion in Ungarn wieder angelaufen
    Im Zuge der Wiederaufnahme der Industrieproduktion in Ungarn berichtet unsere Kollegin, Krisztina Kovacs, Leiterin der Hafen Hamburg Repräsentanz in Budapest, über die aktuelle Lage der ungarischen Wirtschaft.
    Südkorea dämmt Pandemie ein, kämpft jedoch mit ökonomischen Folgen
    Obwohl Südkorea früh von der Corona-Pandemie getroffen wurde, gab es bislang keine landesweiten Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit. Trotz eines erneuten Anstiegs der Infektionen Anfang Mai, ...
    Indien: Verzögerungen bei Schiffsabfertigungen
    Peter Deubet, Repräsentant von Hafen Hamburg Marketing in der „Hamburg Repräsentanz Mumbai“, und seine Kollegin Lea Miram, Hamburg Business Managerin in Mumbai, berichten von der aktuellen Lage im Wachstumsmarkt Indien. ...
    Aktueller Lagebericht der Hafen Hamburg Marketing Repräsentanz in Polen
    Polens Wirtschaftsergebnisse waren im vergangenen Monat nicht zufriedenstellend: Dem Hauptamt für Statistik zufolge war die industrielle Produktion im April 2020 um knapp 25 Prozent niedriger als im April 2019. Als Folge davon sind ...
    Chinas Wirtschaft erholt sich schrittweise
    In der Volksrepublik China werden die Einschränkungen für das tägliche Leben in den Städten und Provinzen schrittweise zurückgefahren. So wurde in Shanghai der Notstand offiziell von Stufe 2 auf Stufe 3 des vierstufigen Notfallreaktionsplans herabgesetzt. ...
    Tschechische Republik blickt zuversichtlich in die Zukunft
    Angesichts neuer Lockerungen durch die tschechische Regierung berichtet Vladimir Dobos, Leiter der Hafen Hamburg Repräsentanz in Prag über aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19. ...
    Auswirkungen des Coronavirus in Südostasien zeitverzögert
    Wie Ralf Schmidt, HamburgAmbassador der Handelsmetropole in Singapur, berichtet, verzeichnete der Hafen Singapur im ersten Quartal 2020 noch keine Einschränkungen im Frachtverkehrsvolumen. Ähnlich verhält ...
    Indien: Verzögerungen bei Schiffsabfertigungen
    Peter Deubet, Repräsentant des Hamburger Hafens in der „Hamburg Repräsentanz Mumbai“, und seine Kollegin Lea Miram, Hamburg Business Managerin in Mumbai, berichten von der aktuellen Lage im Wachstumsmarkt Indien. ...
    Güterumschlag der russischen Seehäfen steigt im ersten Quartal
    Auch in Russland ist der Warenverkehr aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus eingeschränkt. Dafür verantwortlich sind sowohl steigende Frachtkosten als auch verringerte Kapazitäten. Da die Ausbreitung ...
    Aktuelle Informationen zur Lage in Taiwan, Südkorea und Japan
    Unser Kollege Michael Wunderlich, stellvertretender Repräsentant des Hamburger Hafens im Hamburg Liaison Office China (HLO), berichtet von den Auswirkungen der Corona-Epidemie auf die Märkte in Taiwan, Südkorea und Japan. ...
    Malaysias Seeverkehr variabel aufgestellt
    Marco Neelsen, CEO des Port of Tanjung Pelepas in Malaysia, berichtet von der aktuellen Situation vor Ort. Tanjung Pelepas liegt am Pulai-Fluss an der Straße von Johor, welche direkten Zugang zur Straße von Malakka bietet. ...
    Tschechische Automobilbranche unter Druck
    Vladimir Dobos leitet die Repräsentanz des Hamburger Hafens in Prag. Angesichts der besonderen Situation informiert er aktuell zur Lage in seiner Marktregion Tschechien.

    Die tschechische Automobilbranche ist ...
    Auswirkungen der Coronakrise treffen Inlandterminals unterschiedlich stark
    Im Bereich der Repräsentanz West von Hafen Hamburg Marketing (HHM) zeigen sich die Auswirkungen der Coronakrise in den einzelnen Regionen unterschiedlich stark.

    Die Betreiber des KV-Terminals in Warstein beschreiben einen Rückgang der Exporte. Daher wurde das Zugangebot nach Hamburg. ...
    Shanghai: Hoher Umschlag in chinesischen Häfen
    Unsere Kollegin Pan Hua, Leiterin des Hamburg Liaison Office China (HLO), schildert die aktuelle Situation in wichtigen chinesischen Häfen.

    Als Folge der wirtschaftlichen Einschränkungen durch COVID-19 liefen im Hafen von Tianjin, dem größten Nordchinas und Haupthafen ...
    Österreichs Überseeverkehre via Hamburg als stabil eingestuft
    Trotz der Auswirkungen durch COVID19 und den damit verbundenen Einschränkungen sind die Güterverkehre zwischen Hamburg und Österreich stabil.
    Ungarn: Güterverkehr bislang ohne große Einschränkungen
    Unsere Kollegin Krisztina Kovacs aus der Repräsentanz in Budapest berichtet über die neuen Entwicklungen in Ungarn im Zuge der Corona-Krise.

    Seit dem 28. März und bis vorerst 11. April gilt die Ausgangsbeschränkung. Die Corona Virus-Epidemie hat die ...
    Leercontainer: Stabile Situation in Süddeutschland
    Die aktuelle Situation in der Leercontainer-Logistik zeigt sich im süddeutschen Hinterland immer noch stabil. Eine Blitzumfrage unter den wichtigsten Transporteuren bestätigt, dass im Moment ausreichend Leercontainer ...
    Shanghai: Containerumschlag beinahe auf Normalniveau
    Unsere Kollegin Pan Hua berichtet aus dem Hamburg Liason Office Shanghai (HLO), das Hafen Hamburg Marketing (HHM) und andere Hamburger Institutionen in diesem für den Hamburger Hafen so bedeutenden Markt vertritt....
    Tschechien erstellt Pläne zur Erholung der Wirtschaft
    Unser Kollege Vladimir Dobos aus Prag erläutert die neuen Entwicklungen in Tschechien im Zuge der Coronakrise. Tschechien ist zur Abwicklung eines Großteils seiner Exporte und Importe auf einen leistungsstarken Hafen angewiesen und nutzt deshalb den Hamburger Hafen. ...
    Polen: Containerschiff- und Schienenverkehr fast nach Plan
    Polen ist eine wichtige Marktregion für den Hamburger Hafen. Über Binnenschiff, Bahn und Lkw ist das Nachbarland hervorragend angebunden. Beim seeseitigen Containerverkehr mit Hamburg stand Polen 2019 mit über 200.000 TEU ...
    Die süddeutsche Wirtschaft trifft Corona besonders hart
    Bayern und Baden-Württemberg sind als exportstarke Bundesländer von den Auswirkungen des Corona Virus besonders betroffen. Die Industrie trägt mit 27 Prozent zum bayerischen Bruttoinlandsprodukt bei und ist ...
    Schweizer Wirtschaft erwartet Rezession
    Die Schweiz leidet massiv unter den Folgen des Corona Virus. Ökonomen erwarten eine Rezession und einen Rückgang des Bruttoinlandprodukts (BIP) von bis zu drei Prozent. Bisher war es von einem Wachstum von 1,3 Prozent ausgegangen. Laut dem ...
    Auch Indien verschärft Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19
    Hamburg ist in Europa einer der wichtigsten Häfen im Außenhandel mit dem Wachstumsmarkt Indien. Seit 2011 führen Hafen Hamburg Marketing (HHM) mit anderen Partnern der Hansestadt die Hamburg Repräsentanz Mumbai. ...
    Das Leben in Hongkong verläuft fast normal
    Man mag es kaum glauben, aber Anne Thiesen, Leiterin der Hafen Hamburg Vertretung in Hongkong, berichtet von einer erfolgreichen Bekämpfung der Corona-Epidemie und einer vorbildlichen Kontrolle.

    Die Menschen verhalten sich diszipliniert und vorsichtig. Nach wie vor tragen alle Masken. Das Leben verläuft trotz noch geschlossener Schulen...
    Aktuelle Lage in Österreich: weniger Mengen in Im- und Export erwartet; KV-Terminals weiterhin geöffnet
    Hamburg ist seit über 30 Jahren im containerisierten Verkehr der bedeutendste Hafen für die österreichische Industrie. Die Hansestadt ist über den Schienenweg optimal für die österreichische Wirtschaft erreichbar und verbindet sie mit den Märkten in aller Welt.
    Güterverkehr mit Tschechien trotz COVID-19 noch ohne große Einschränkungen
    Unser Kollege Vladimir Dobos, Leiter der Hafen Hamburg Repräsentanz in Tschechien, berichtet aus dem für den Hamburger Hafen wichtigen Markt Tschechien über die Auswirkungen der Coronakrise. ...

    Ungarische Wirtschaft schwer von Coronavirus getroffen
    Auch Ungarn hat in der Nacht auf den 17.03. seine Staatsgrenzen für den Personenverkehr geschlossen. Der Gütertransport ist nicht betroffen. Im Transitverkehr dürfen LKW nur vorgegebene Strecken ...
    China fördert Rückkehr zum Normalbetrieb – Langsame Erholung trotz Transportbeschränkungen
    Unsere Leiterin der Hamburg Vertretung in Shanghai, Pan Hua, schildert die verkehrswirtschaftliche Situation für China und gibt aktuelle Informationen zu Produktionsstand, Einreisebedingungen, Logistikbeschränkungen ...
    Russland: Aktuelle Auswirkungen durch das Coronavirus
    Die Russische Föderation ist einer der wichtigsten Handelspartner für den Hamburger Hafen und dominiert den Containerverkehr der Ostseeregion.
    Coronavirus wirkt sich auch auf Exporte und Importe in der für den Hamburger Hafen wichtigen Marktregion Westdeutschland aus
    Unser Kollege Markus Heinen, Leiter der Hafen Hamburg Repräsentanz in Dortmund, berichtet von der aktuellen Lage im Warengüterverkehr seiner Marktregion.
    Coronavirus führt zu Engpässen im Außenhandel Mittel- und Ostdeutschlands
    Der Osten Deutschlands ist geprägt von einer heterogenen Wirtschaft. Neben Waren aus den Bereichen Chemie, Montan, Maschinen ...
  • Weitere News

    MARINE INTERIORS, Cruise & Ferry Global Expo, powered by SMM 2021 wird abgesagt
    Die Hamburg Messe und Congress GmbH hat nach intensiven Beratungen mit den Partnern beschlossen, die für die Zeit vom 8. bis 10. September 2021 geplante MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo, ...
    HHLA Hauptversammlung: Deutliche Mehrheit für Vorschlag einer Wahldividende
    Die ordentliche Hauptversammlung der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), die in diesem Jahr erneut als virtuelle Veranstaltung ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer ...
    ​Schiffbau-Zulieferer: Sichtbare Erholung nach großem Kraftakt
    Die maritimen Zulieferer in Deutschland können mit dem Geschäftsjahr 2020 nicht zufrieden sein, erwarten jetzt aber, trotz der noch anhaltenden Unwägbarkeiten, gute Geschäftsentwicklungen ...
    Hafenwirtschaft zur 12. Nationalen Maritimen Konferenz: Seehafenbetriebe werden emissionsärmer, digitaler und leistungsfähiger
    „Das Ziel ist klar: Die Seehafenbetriebe der Zukunft werden emissionsärmer und digitaler arbeiten und noch leistungsfähiger sein. Auf der 12. Nationalen Maritimen Konferenz haben wir über die dafür notwendigen ...
    Starker Partner für Sauerstoffversorgung
    Die weltweite Nachfrage nach Sauerstoff ist während der Covid-19-Pandemie stark gestiegen. Durch ihre internationale Präsenz leistet die HOYER Group einen wichtigen Beitrag zur infrastrukturellen Unterstützung ...
    TIMOCOM Transportbarometer: Frachten-Boom auf der Zielgeraden
    Das TIMOCOM Transportbarometer, das mit den Frachteingaben aus 44 erfassten europäischen Ländern berechnet wird, weist 9 % mehr Frachteingaben als im vorherigen Quartal 2020 auf. Obwohl diese im Oktober ...
    #CoronaHH: Feiern zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2021 abgesagt
    Aufgrund der aller Voraussicht nach im Mai noch bestehenden Pandemie-Lage wurde der vom 7. bis 9. Mai 2021 geplante 832. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG heute abgesagt. ...
    „Gemeinsam überwinden wir diese Krise“
    Der Welthandel ist eingebrochen, die Werftenlandschaft liegt brach, die Weltleitmesse SMM musste verschoben werden: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie erschüttern die maritime Branche. Wie kommen Reeder, Werften und Zulieferer aus der Krise? ...
    Corona-Warn-App steht zum Download bereit – datenschutzkonformes Modell hat sich durchgesetzt!
    Mit der Corona-Warn-App (CWA) wird das Ziel verfolgt, die Ausbreitung der Covid-19-Infektionen einzudämmen. Der Gedanke dahinter ist, dass Infektionsketten leichter erfasst und unterbrochen werden können....
    GEODIS transportiert 50 Millionen medizinische Einweghandschuhe für die Bundesregierung von China nach Deutschland
    Für den sicheren Transport von China nach Deutschland sorgt der internationale Logistikdienstleister GEODIS. Der Großauftrag mit einem Transportvolumen von 275 Tonnen wurde im Rahmen einer Ausschreibung ...
    Wettbewerbsnachteil wird abgeschafft: Fälligkeit der Einfuhrumsatzsteuer wird verschoben auf den 26. des Folgemonats – Guter Tag für den Standort Hamburg
    Die Corona-Pandemie lässt einige Probleme in den Hintergrund treten, einige werden jedoch dringlicher denn je. Eines dieser Themen ist das Erhebungsverfahren zur Einfuhrumsatzsteuer (EUSt). ...
    Atemschutzmasken für Hamburg und den Hamburger Hafen
    Am 18. Mai konnte Hafen Hamburg Marketing e.V. eine Spende von mehreren Tausend Mund-Nasen-Masken aus China entgegennehmen. Spender sind die Regierung der chinesischen Provinz Henan und die dort ansässige Muyuan Industrial Group Co., Ltd....
    Bundesregierung sichert Warenverkehr ab
    Die Bundesregierung spannt gemeinsam mit den Kreditversicherern einen Schutzschirm in Höhe von 30 Milliarden Euro auf, um Lieferantenkredite deutscher Unternehmen zu sichern und die Wirtschaft in schwierigen Zeiten zu stützen. Kreditversicherungen schützen Lieferanten vor Zahlungsausfällen, ...
    Dank an Seefahrer: Videobotschaft des VDR-Präsidenten an Bord
    Alfred Hartmann dankt den tausenden von Seeleuten auf den Schiffen der deutschen Handelsflotte für ihren Einsatz in der Corona-Krise / Crew-Wechsel weiterhin großes Problem.

    Anlässlich des bevorstehenden Osterfestes...
    St. Pauli Elbtunnel bleibt am Wochenende vorerst geschlossen
    Am vergangenen Wochenende kam es zu einer hohen touristischen Nutzung sowie größeren Besucheransammlungen im St. Pauli Elbtunnel. Da insbesondere in den Aufzügen die derzeit nötigen und per Allgemeinverfügung
    Toilettenpapier: Deutschland gut versorgt
    Seit Anfang März stehen viele Deutsche im Supermarkt vor leeren Toilettenpapier-Regalen. Selbst der Ministerpräsident unserer niederländischen Nachbarn wurde im Supermarkt zum begehrten Papierprodukt befragt. Der deutsche Handel ...
    COVID-19: GEODIS baut seine Dienstleistungen im Bereich Charterflüge und Bahntransporte weiter aus
    GEODIS reagiert auf die COVID-19 bedingten Kapazitätsengpässe mit umfangreicher Erweiterung der bestehenden Angebote. Diese umfasst die Einrichtung neuer Charterflüge zwischen Europa, Asien, USA und Lateinamerika sowie alternative Transportoptionen per Bahn. ...
    Die Versorgung mit Leercontainern ist gesichert
    In den vergangenen Tagen haben Medien vermehrt über Engpässe der Leercontainerverfügbarkeit berichtet. In der Mehrzahl wurde dabei auf den Container Availability Index (CAx), eine Veröffentlichung des Unternehmens xChange, verwiesen.
    CMA CGM: Aufträge über "My CMA CGM" verwalten
    Die CMA CGM Group informiert über die Auswirkungen des Covid-19 auf deren Aktivitäten
    Sächsische Binnenhäfen erfüllen ihren Auftrag und sichern logistische Infrastrukturen in der Corona-Krise
    Die Hafenstandorte der SBO-Hafengruppe (Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH) laufen derzeit auf Hochtouren. Ziel ist es, die wegfallenden Transportwege auf Grund der Corona-Krise teilweise zu kompensieren und den angesiedelten
    Binnenschiffsunternehmen sind trotz Corona für ihre Kunden da
    Auch die Binnenschiffsunternehmen im Hinterlandverkehr des Hamburger Hafens sind bemüht, zuverlässig Im- und Exportladungen zu befördern. Im Bereich der Containertransporte sind allerdings erhebliche Ladungsrückgänge ...
    Stau an den Grenzen: Von Straße auf Schiene umsteigen
    Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE): Güterbahnen stehen bereit, in der Corona-Krise zusätzliche Verkehre in Deutschland und grenzüberschreitend ...
    COVID-19: Aktivitätskontinuität der CMA CGM Group
    Die CMA CGM Group informiert über die Auswirkungen des Covid-19 auf deren Aktivitäten (englischsprachiger Text)
    Nah-, Fern- und Güterverkehr der DB läuft stabil
    Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn AG am Montag regulär und nahezu ohne Einschränkungen angelaufen.
  • News der Stadt Hamburg

    Nach der bereits erfolgten Rücknahme zahlreicher Corona-Beschränkungen in den vergangenen Wochen ist das Infektionsgeschehen in Hamburg weiterhin stabil. Dies ermöglicht einen weiteren Öffnungsschritt zum 22. Juni 2021
    Als fünften Öffnungsschritt hat der Senat folgende Maßnahmen beschlossen:
    • Die Kontaktbeschränkung wird so angepasst, dass private Zusammenkünfte mit bis zu zehn Personen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel unabhängig von der Zahl der beteiligten
    Corona-Briefing KW 24: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 287 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 15,1. Mehr als 840.000 Hamburgerinnen und Hamburger sind durch mindestens eine Impfdosis bereits geschützt. Unter den ...
    Corona-Briefing KW 23: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 339 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 17,8. Fast 800.000 Hamburgerinnen und Hamburger sind durch mindestens ...
    Corona-Briefing KW 22: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 479 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 25,15. Mehr als 750.000 Hamburgerinnen und Hamburger sind durch mindestens eine Impfdosis bereits geschützt. Unter den über 60-Jährigen haben rund 76 Prozent eine Schutzimpfung erhalten.
    Corona-Infektionslage in Hamburg stabil Senat beschließt weitere Öffnungen
    Das Corona-Infektionsgeschehen in Hamburg geht weiter zurück. Dies ermöglicht eine schrittweise Rücknahme von weiteren Beschränkungen. Der Senat hat heute über die aktuelle Corona-Lage beraten und über die Ausgestaltung des dritten Öffnungsschrittes entschieden.
    Corona-Briefing KW 21: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 597 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 31,35. Mehr als 715.000 Hamburgerinnen und Hamburger sind durch mindestens eine Impfdosis bereits geschützt, insgesamt wurden in der Stadt bisher fast eine Million Impfdosen verabreicht. Rund drei Viertel der über 60-Jährigen haben eine Schutzimpfung erhalten.
    Corona-Briefing KW 20: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 839 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 44,2. Sie liegt damit derzeit wieder unter dem Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Mehr als 670.000 Hamburgerinnen und Hamburger sind durch mindestens eine Impfdosis bereits geschützt. Unter den über 60-Jährigen haben rund 72 Prozent eine Schutzimpfung erhalten.
    Corona-Briefing KW 19: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.486 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 78,25. Mehr als jede dritte Hamburgerin bzw. jeder dritte Hamburger sind durch mindestens eine Impfdosis ...
    Corona-Briefing KW 18: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.916 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 100,9. Etwa 600.000 und damit rund ein Drittel der Hamburgerinnen ...
    Corona-Briefing KW 17: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.171 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer weiter rückläufigen, aktuellen Inzidenz von 114,3. Mehr als 450.000 und ...
    Corona-Briefing KW 16: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.553 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 134,4. Mehr als 376.000 Hamburgerinnen und Hamburger haben durch mindestens eine Schutzimpfung bereits einen Schutz erhalten. ...
    Corona-Briefing KW 15: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.675 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 140,9. ...
    Corona-Briefing KW 14: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.558 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 134,7. Fast eine Viertelmillion Hamburgerinnen und Hamburger haben durch mindestens eine Schutzimpfung bereits einen Schutz erhalten. ...
    Hamburger Senat rät von Reisen ab – weiterhin gilt: verpflichtende Quarantäne bei Rückkehr aus Risikogebieten
    Hamburgerinnen und Hamburger sollten auch über die Osterfeiertage auf nicht notwendige private Reisen und Besuche von Freunden und Verwandten verzichten. Vor touristischen Reisen ins Ausland ...
    Corona-Briefing KW 13: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.919 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 153,7. ...
    Eckpunktepapier für die Kreuzschifffahrt
    Die Kreuzfahrtbranche in Hamburg engagiert sich für einen verantwortungsbewussten Wiedereinstieg in die Kreuzschifffahrt. Der Senator für Wirtschaft und Innovation, Michael Westhagemann, hat sich am 23. März 2021 ...
    Corona-Briefing KW 12: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.275 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 119,8.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich 57.759...
    Corona-Briefing KW 11: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Seit Beginn der Pandemie haben sich 55.484 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 49.900 Personen gelten als geheilt. Gut 155.400 Personen haben bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten; etwa 71.800 davon ...
    Corona-Briefing KW 10: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.526 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 80,4.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich 53.758 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 48.500 Personen gelten als geheilt....
    Corona-Briefing KW 09: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.547 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 81,5.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich 52.232 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 47.100 Personen ...
    Corona-Briefing KW 08: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.356 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 71,4.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich 50.685 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 45.600 Personen gelten als geheilt. ...
    HZA-HH: Zoll überwacht Produktsicherheit von Schutzmasken // Einfuhr von über 7,5 Millionen nicht-konformer Mund-Nasen-Masken verhindert
    Die aktuellen Regelungen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie sehen unter anderem das Tragen...
    Corona-Briefing KW 07: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.275 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 67,1.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich 49.329 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 43.600 Personen gelten als geheilt. Gut ...
    Corona-Briefing KW 06: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.283 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 67,6. ...
    Corona-Briefing KW 05: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen

    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.639 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 86,3.
    Seit Beginn der Pandemie haben sich 46.771 Hamburgerinnen ...

    Corona-Briefing KW 04: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Seit Beginn der Pandemie haben sich 45.132 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 37.500 Personen gelten als geheilt. Gut 36.200 Personen haben bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten; ...
    Hamburger Corona Schutzschirm wird nochmals erweitert
    Der Senat hat heute den Hamburger Corona Schutzschirm nochmals erweitert: Gut ein halbes Jahr nach seinem Start geht der Corona Recovery Fonds in die Verlängerung und wird zusätzlich aufgestockt....
    Senat vereinbart Umsetzung der MPK-Beschlüsse für Hamburg
    Trotz des Rückgangs der Neuinfektionen ist die Pandemielage in Deutschland weiterhin kritisch. Im Hinblick auf das Risiko durch neue Virusmutationen haben Bund und Länder beschlossen, den Lockdown ...
    Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.979 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 104,2. Auf einem ähnlichen Niveau lag die Inzidenz zuletzt Anfang Dezember. ...
    Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 1.979 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 104,2. Auf einem ähnlichen Niveau lag die Inzidenz zuletzt Anfang Dezember.
    Corona-Briefing KW 02: Zahlen und Einschätzungen zu Infektionsgeschehen und Schutzimpfungen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.776 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 146,2.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich 41.356 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert, rund 31.700 Personen ...
    Senat legt Finanzbericht 2021/2022 vor Doppischer Budgetausgleich in 2024 bleibt das Ziel
    Im Vorfeld der in der kommenden Woche beginnenden Haushaltsberatungen in der Bürgerschaft hat der Senat zusammen mit seinem Entwurf für den Haushaltsplan 2021/2022 auch den Finanzbericht 2020/2021 ...
    Senat setzt Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz um
    Das Infektionsgeschehen in Deutschland ist nach wie vor kritisch und nach den Feiertagen nicht sicher beurteilbar. Deshalb haben Bund und Länder beschlossen, die bestehenden Maßnahmen ...
    20 Millionen Euro für Corona-Arbeitsmarktprogramm
    Insgesamt 20 Millionen Euro stellt der Senat kurzfristig bereit, um mit einem Arbeitsmarktprogramm für die Jahre 2021/2022 gezielte Impulse zu setzen. Es hilft Beschäftigten ...
    Zentrum für Startups, junge Techunternehmen & Forschung geplant
    Hamburg setzt mit seinem im Zuge der Corona-Krise aufgelegten Wirtschaftsstabilisierungsprogramm (HWSP) einen klaren Schwerpunkt im Bereich Innovation: Um Wirtschaft und Wissenschaft noch enger miteinander zu verzahnen, soll in unmittelbarer ...
    #CoronaHH: Mit einem Volumen von über 1,5 Mrd. Euro ist der Hamburger Schutzschirm für den zweiten Lockdown gerüstet
    Mit einem Volumen von über 1,5 Mrd. Euro allein aus Hamburger Mitteln ist der Hamburger Corona Schutzschirm für die Wirtschaft für den zweiten Lockdown gerüstet. Damit werden die um die Überbrückungs- und Dezemberhilfen erweiterten Bundeshilfen weiter massiv durch die Freie und Hansestadt Hamburg...
    Senat legt neue Regeln für Pandemie-Bekämpfung fest
    Durch bundesweit verabredete Maßnahmen ist es im November gelungen, vorübergehend das exponentielle Wachstum des Infektionsgeschehens zu stoppen und auf hohem Niveau zu stabilisieren. ...
    CoronaHH: Schutzschirm wird weiter ergänzt
    Der Senat hat die Weichen für weitere und verlängerte Corona-Hilfen für die Hamburger Wirtschaft gestellt. In dieser Woche wurde die Durchführungsverordnung für den Hamburger ...
    Corona-Briefing KW 50: Zahlen und Einschätzungen zum Infektionsgeschehen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2.218 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 116,8. Damit ist der Inzidenzwert im Vergleich zur Vorwoche wieder gestiegen. ...
    Zentrales Impfzentrum in den Messehallen: Vorbereitungen für den Beginn der Corona-Schutzimpfungen laufen
    Derzeit wird Hamburgs zentrales Impfzentrum errichtet, das ab Mitte Dezember den Betrieb aufnehmen kann, sofern Impfstoff zur Verfügung steht. Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher ...
    Hamburg setzt Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz um und legt Regeln für die Feiertage fest
    Die bereits im November getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sollen auch im Dezember aufrechterhalten und durch zusätzliche Maßnahmen ergänzt werden. Der Hamburger Senat
    Hamburger Corona Schutzschirm wird noch weiter aufgespannt
    Vor dem Hintergrund des sogenannten Teil-Lockdowns im November haben Bund und Länder das Angebot an finanziellen Hilfen massiv ausgebaut, um die Unternehmen, Selbständigen und Einrichtungen zu unterstützen, ...
    Corona-Briefing KW 47: Zahlen und Einschätzungen zum Infektionsgeschehen
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 2971 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 156,4 und damit einem Rückgang gegenüber der Vorwoche....
    Konjunkturbarometer der Metropolregion Hamburg: Geschäftsklima erholt sich leicht
    Die anhaltende Corona-Pandemie hinterlässt nach wie vor deutliche Spuren in der Wirtschaft. Dies zeigt die aktuelle Herbst-Befragung in der Metropolregion Hamburg. Während die Ausbreitung des Coronavirus ...
    CoronaHH: Hotline für Fragen zu Wirtschaftshilfen
    Für Unternehmer und Freiberufler mit Fragen zu möglichen Förderungen, Hilfsangeboten, Kurzarbeit hat die Behörde für Wirtschaft und Innovation wieder eine telefonische Hotline sowie eine eigene E-Mail-Adresse geschaltet. ...
    Covid-19-Ausbruch im Betrieb – und dann?
    Beginnend im Frühjahr 2020 hat sich die Infektionslage stetig verändert. Die Pandemie beschäftigt und fordert alle heraus, im Privaten wie am Arbeitsplatz. Es ist von höchster Bedeutung für den Hamburger Wirtschaftsstandort, dass die Abläufe in den Betrieben so wenig ...
    Hilfen des Senats werden fortgesetzt und ausgebaut – Hamburgs Corona-Schutzschirm bleibt aufgespannt
    Angesichts der sich weiter zuspitzenden Corona-Lage hat der Hamburger Senat heute weitere Hilfen für Wirtschaft und Gesellschaft in der Hansestadt zugesagt. "Wir haben im März mit einem umfassenden ...
    Zukunftsstadt Hamburg gestalten: Corona-Krise meistern, Infrastruktur sichern, Wirtschaft stabilisieren
    Senat stellt bei seinen Haushaltsberatungen Weichen zur Sicherung der Handlungsfähigkeit der Stadt trotz Corona-Krise und geringerer Steuereinnahmen ...
    Überbrückungshilfe II: Kleine und mittelständische Unternehmen können die Hilfe nun bis zum Ende des Jahres 2020 beantragen
    Ab 21. Oktober 2020 können über die gemeinsame bundesweit geltende Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de Anträge auf Überbrückungshilfe für den Zeitraum von September bis Dezember 2020...
    Hamburg verschärft Corona-Regeln
    Angesichts auch in Hamburg weiter steigender Infektionszahlen verschärft der Senat die geltenden Corona-Vorgaben. Die neuen Regelungen wurden heute in die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ...
    Mehr Hilfen für kleine Hamburger Mittelständler: Maximale Fördersumme des Corona Recovery Fonds auf 800.000 Euro erhöht
    Der Corona Recovery Fonds (CRF) bietet Risikokapitalfinanzierungen für innovative Start-ups und wachstumsorientierte, kleine Mittelständler, die infolge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind. Mit Beschluss der Wirtschaftsbehörde vom 14. Oktober 2020 wurde die maximale Förderung je Unternehmen auf 800.000 Euro erhöht....
    Corona: Auswirkungen der aktuellen Beschlüsse für Hamburg
    Das Infektionsgeschehen entwickelt sich deutschlandweit weiterhin dynamisch. Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich deshalb am MIttwoch darauf verständigt, bei hohen ...
    Zahlen und Einschätzungen zum Infektionsgeschehen in Hamburg
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 702 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 37,0 Neufällen pro 100.000 Einwohner.

    Das Ziel der seit Montag angepassten Regeln ist es, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Bereichen, in denen kein ausreichender Abstand ...
    COVID 19: Maskenpflicht in Hamburg wird ausgeweitet
    Die Hamburger SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ist mit Wirkung von heute aufgrund der gestiegenen Infektionen angepasst worden. Ziel der erweiterten Regeln ist das verbindliche Tragen ...
    #CoronaHH: Zusätzliche Maßnahmen bei Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 35
    Die Ministerpräsidentenkonferenz hatte bereits im Sommer beschlossen, dass Kommunen ein Beschränkungskonzept umsetzen müssen, sobald das lokale Corona-Infektionsgeschehen die Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschreitet. ...
    Zahlen und Einschätzungen zum Infektionsgeschehen in Hamburg
    Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum sind 614 neue Corona-Fälle gemeldet worden, das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 32,3 Neufällen pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der stationär in Behandlung befindlichen Patienten ist auf 51 angestiegen. ...
    #CoronaHH: Klinische Phase I der Studie des Impfstoffes gegen Covid-19 genehmigt / Paul-Ehrlich-Institut gibt dem UKE grünes Licht zur ersten klinischen Prüfung
    Das Paul-Ehrlich-Institut, Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, hat heute die klinische Prüfung mit dem Impfstoff MVA-SARS-2-S gegen Covid-19 genehmigt. Finanziert durch öffentliche
    CORONA-Hilfen im Hafen werden auch im nächsten Quartal fortgeschrieben
    Hamburg arbeitet intensiv daran, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzumildern. Nachdem die Möglichkeiten, die Hafennutzungsentgelte und Mieten im Hafen zu stunden, bereits bis Ende dieses Quartals verlängert wurden, hat die Behörde für Wirtschaft und Innovation mit der Hamburg Port Authority AöR (HPA) diese Hilfe nun bis zum 31. Dezember 2020 verlängert.
    Senat bringt Stabilisierungsfonds für Hamburger Unternehmen auf den Weg
    Ergänzend zu den bisherigen Stabilisierungsmaßnahmen der Freien und Hansestadt Hamburg und des Bundes im Rahmen der Corona-Pandemie hat der Senat heute den Gesetzentwurf für einen „Hamburger Stabilisierungs-Fonds“ beschlossen. Mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1 Milliarde Euro sollen ...
    Bilanz und Ausblick Hamburger Corona Schutzschirm: Bislang Hilfen in Höhe von rund 4,5 Milliarden Euro geleistet
    Hamburg hat im Zuge der Corona-Pandemie eine Reihe von Unterstützungsangeboten für die Wirtschaft, für Vereine, Institutionen und Kulturschaffende auf den Weg gebracht – flankiert durch Programme des Bundes. Knapp ein halbes Jahr ...
    Hamburg weiter vorsichtig: Corona-Verordnung gilt bis 30. November weiter – Senat beschließt Anpassungen, keine umfassenden Lockerungen
    Der Senat hat gestern beschlossen, die Hamburger Verordnung zur Eindämmung des Corona-Virus bis 30. November 2020 zu verlängern und hat nur wenige Veränderungen vorgenommen, die ab dem 1. September 2020 gelten werden.
    Corona-Tests – für wen und wo stehen sie in Hamburg zur Verfügung? Was ändert sich durch die Testpflicht?
    Weiterhin gilt: Wer von Reisen in Risikoländer zurückkehrt, muss sich verpflichtend 14 Tage in Quarantäne begeben. Am Samstag, 8. August, gilt zudem: Rückkehrer müssen einen ...
    Hebesätze für Grundsteuer und Gewerbesteuer bleiben in Hamburg auch dieses Jahr unverändert
    Die Hebesätze für die Grundsteuer und für die Gewerbesteuer bleiben für das laufende Jahr unverändert, das hat der Senat heute beschlossen. Bei der Gewerbesteuer beträgt der Hebesatz ...
    Corona-Testzentrum am Flughafen Hamburg startet
    Wer aus dem Urlaub oder von Reisen in Risikoländer zurückkehrt, muss sich verpflichtend 14 Tage in Quarantäne begeben. Um Klarheit darüber zu gewinnen, ob Reisende mit dem Corona-Virus infiziert sind, werden nun Tests für alle Rückkehrer aus dem Ausland möglich.
    „Last Call!“ - Schlussphase der Hamburger Corona Soforthilfe hat begonnen
    Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) hat seit Programmstart rund 65.000 Anträge auf die Hamburger Corona Soforthilfe (HCS) erhalten. Etwa 4.000 Anträge befinden sich derzeit noch in Klärung. ...


    Hamburger Konjunktur- und Wachstumsprogramm 2020 (#HKWP2020) geht mit weiteren Corona-Hilfen an den Start: Startups, junge Unternehmen und Künstlerinnen, Künstler und Kreative im Fokus
    Zwei wesentliche Bausteine des Hamburger Konjunktur- und Wachstumsprogramms 2020 (#HKWP2020) gehen in die Umsetzung: Mit zwei neuen Instrumenten ...
    Dar es Salaam und Hamburg: Unterstützung in schwierigen Zeiten

    Am 1. Juli 2020 feiern Hamburg und Dar es Salaam ihr 10-jähriges Jubiläum. Hamburg hilft der Partnerstadt in der Corona-Krise mit konkreten Projekten. ...

    Neue Verordnung lockert Corona-Beschränkungen Regelungen ermöglichen öffentliches und gesellschaftliches Leben unter Vorsichtsmaßnahmen
    Der Hamburger Senat hat heute eine neue Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Sie tritt am 1. Juli in Kraft. ...
    Mieten im Hafen bleiben stabil
    Seit Ausbruch der Krise arbeitet Hamburg intensiv daran, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzumildern.
    #CoronaHH: Über eine halbe Milliarde Soforthilfe zugesagt
    Mit Stand 4. Juni 2020 gibt es in Hamburg 64.401 gestellte Anträge auf Corona-Soforthilfe. Davon sind 52.436 zugesagt, was einer Summe von 502.325.333 Euro entspricht. Die Ausgezahlte Summe der Hilfe beträgt aktuell 494.855.782 Euro. ...
    #CoronaHH: Hamburg Kredit Liquidität der städtischen Förderbank IFB geht an den Start
    Kleinen und mittleren Unternehmen sowie gemeinnützigen Organisationen, die durch die Corona-Krise in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind, wird mit dem Hamburg Kredit Liquidität (HKL) ein neuer finanzieller Spielraum eröffnet. Das zinsgünstige Darlehen der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) soll helfen, Liquiditätsengpässe zu überbrücken und kann für die Finanzierung ...
    Zwei Monate Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen Maßnahmen und Hilfen mit einer Finanzwirkung von über 2,5 Mrd. Euro erfolgreich umgesetzt
    Am 19. März 2020 hatten Finanz-, Wirtschafts- und Kultursenator gemeinsam erste Eckpunkte des Hamburger Corona Schutzschirms vorgestellt – mit einer umfassenden Soforthilfe und erweiterten Kreditprogrammen der Förderbank IFB als Hauptbestandteil. Zwei Monate später haben die drei Senatoren heute eine positive Zwischenbilanz gezogen. ...
    Hamburg lockert Corona-bedingte Einschränkungen – grundlegende Kontaktbeschränkungen gelten weiter
    Der Hamburger Senat hat heute weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen, die größtenteils ab dem morgigen 13. Mai 2020 gelten. Die Regelungen betreffen insbesondere Treffen von Familien im öffentlichen Raum, Besuche in Pflege-einrichtungen, Geschäfte, Hotels und Gastronomie, ...
    Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Hamburg
    Laut Robert Koch-Institut (RKI) können rund 4.700 der zuvor mit dem Sars-CoV-2-Virus positiv getesteten und gemeldeten Personen als genesen betrachtet werden. Die Gesundheitsbehörde geht demnach derzeit von rund 130 mit dem Coronavirus infizierten Hamburgerinnen und Hamburgern aus. Seit der gestrigen Meldung wurden von den Gesundheitsämtern in Hamburg 4 weitere Fälle ...
    Hamburger Corona Schutzschirm: Städtische Vermieter stunden Gewerbemieten in einer Höhe von über 10 Mio. Euro
    Der Senat unterstützt seit März im Rahmen seines Schutzschirms für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen Gewerbemieter städtischer Immobilien. Die städtischen Immobilienunternehmen haben ihren Mietern auf Antrag mit sachgerechter Begründung ihrer Betroffenheit von den städtischen Corona-Beschränkungen zinslose ...
    #CoronaHH: Senat und IFB starten im Rahmen der Soforthilfen eigenes Fördermodul für Startups
    Innovative, wachstumsorientierte Startups sind von besonderer volkswirtschaftlicher Bedeutung, weil sie Innovationen besonders schnell umsetzen und damit maßgeblich zur Sicherung und Schaffung von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen beitragen. Der Senat legt mit der IFB Hamburg ALS TEIL DER CORONA SOFORTHILFEN ...
    #CoronaHH: Senat beschließt Fortschreibung des Haushalts 2020 zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie ​
    Nachdem die Bürgerschaft in ihrer Sitzung am 1. April 2020 auf Vorschlag des Senats der Aktivierung der Notfallklausel der Hamburger Schuldenbremse zugestimmt und das sog. Covid-19-Notsituationsgesetz (CNG) ...
    Senat ergänzt Verordnung zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung Vereinbarung zwischen Bund und Ländern sieht häusliche Quarantäne für Ein- und Rückreisende vor
    Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung die Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 ergänzt und damit eine zwischen dem Bund und den Bundesländern abgestimmte einheitliche Regelung umgesetzt, ...
    #CoronaHH: Erste Bewilligungen der Hamburger Corona Soforthilfe sind noch am ersten Arbeitstag angewiesen worden
    Nachdem noch am späten Montagabend das Antragsformular für die Hamburger Corona Soforthilfe (HCS) unter www.ifbhh.de online gestellt werden konnte, verzeichnete das vollständig digitale Antragsportal, das anders als andere Bundesländer die Bundes- und Landeshilfe ...
    Coronavirus: Hamburg ergreift weitere Maßnahmen

    Schutz älterer und pflegebedürftiger Menschen/ Neues Hilfe-Telefon „Hamburg hilft Senioren“

    Pflegebedürftige ältere Menschen sind durch das Coronavirus besonders gefährdet. Um sie noch besser zu schützen, gilt in Hamburg ab sofort ein generelles Besuchsverbot in der stationären Altenpflege. Auch Präventions- und Hygienevorschriften ...

    Hafen Hamburg: Stundung von Mieten und Entgelten für Hafenwirtschaft
    Alle Mieter der Hamburg Port Authority (HPA) im Hamburger Hafen können ab sofort die zinslose Stundung der Gebäude- und Grundstücksmieten für die Monate April, Mai und Juni beantragen. Eine Stundung der Zahlungen ...
    Hamburger Schutzschirm wird weiter aufgespannt – Garantien für die Förderbank IFB werden um 400 Mio. Euro angehoben – Hamburger Corona Soforthilfe startklar und ausgeweitet
    Der Hamburger Schutzschirm für Corona-betroffene Unternehmen, Institutionen, Solo-Selbständige und Künstlerinnen und Künstler wird weiter aufgespannt: Höchste Priorität hat die Sicherstellung der Liquidität und die Vermeidung von Insolvenzen. Im Rahmen des Maßnahmenpakets des Hamburger Schutzschirmes soll die Hamburgische Investitions- ...
    Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen
    Ergänzend zu den Hilfen des Bundes bereitet der Senat weitere Maßnahmen für einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen vor. Den ersten Entwurf eines entsprechenden Zehn-Punkte-Programms haben Finanzsenator Dr. Andreas Dressel, ...

Staatliche finanzielle Hilfen

  • Hilfen für Unternehmen

  • Finanzielle Hilfen für Hamburger Unternehmen

Downloads und Links