Auswirkungen von COVID-19 auf den Hamburger Hafen

    Das Coronavirus dominiert zurzeit das weltweite Geschehen. Eine neue Situation, auf die sich alle einstellen müssen. Auch der Hamburger Hafen, seine wichtigen Märkte im In- und Ausland sowie die Transport- und Logistikabläufe bekommen die Auswirkungen von COVID-19 zu spüren. Hafen Hamburg Marketing (HHM) sammelt alle Neuigkeiten in Zusammenarbeit mit den weltweiten Repräsentanzen, Mitgliedern und Partnern, um die Hafenkunden und die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten.

    Zur weiteren Information empfehlen wir Ihnen auch www.hamburg.de/coronavirus sowie Hashtag #CoronaHH

  • Wie sehr trifft den Hamburger Hafen die Krise?

    Hamburg Journal | 23.03.2020 19:30 Uhr

    Stockt der Warenverkehr wegen der Corona-Krise im Hafen und laufen künftig weniger Containerschiffe Hamburg an? Axel Mattern, Vorstand von Hafen Hamburg Marketing, im Gespräch.

  • Folgen Sie uns auf folgenden Kanälen

    Facebook

    Twitter

    Instagram

    LinkedIn

  • News aus der Hafen- und Verkehrswirtschaft

    Unbürokratische Hilfe in der Corona-Krise: DB entlastet Eisenbahnverkehrsunternehmen und verzichtet auf Entgelte
    Verzicht auf Stornogebühren bei Abbestellung von Verkehren • Kulanzregelung gilt rückwirkend ab 17. März • DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla: „Wir sichern Grundversorgung und Mobilität. Zusammenhalt der Branche jetzt besonders wichtig.“ ...
    Veröffentlichung Geschäftsbericht 2019: HHLA erwartet wegen Corona-Pandemie 2020 starken Ergebnisrückgang
    Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Ungeachtet eines sich insbesondere in der zweiten Jahreshälfte deutlich eintrübenden Marktumfelds konnte ...
    HHLA-Chefin: Stabiler Betrieb im Hafen gewährleistet
    Die Versorgung der Bevölkerung sowie von Unternehmen mit Waren und Gütern über die Terminalanlagen der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist ungeachtet der geltenden Maßnahmen zum Schutz ...
    Coronavirus – Hafen Hamburg bleibt in Betrieb
    Der Hamburger Hafen und insbesondere die HPA stellen sich ihrer Verantwortung und legen großen Wert darauf, dass unser Hafen im Interesse der Bevölkerung voll funktionsfähig bleibt.
    Kundeninformation von Eurogate: Maßnahmen in Zusammenhang mit dem CORONAVIRUS
    Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Partner,

    das Coronavirus ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen und es ist davon auszugehen, dass trotz der bisher umgesetzten Maßnahmen die Anzahl der Infektionsfälle auch weiterhin ...
  • News aus den Regionen

    Shanghai: Containerumschlag beinahe auf Normalniveau
    Unsere Kollegin Pan Hua berichtet aus dem Hamburg Liason Office Shanghai (HLO), das Hafen Hamburg Marketing (HHM) und andere Hamburger Institutionen in diesem für den Hamburger Hafen so bedeutenden Markt vertritt....
    Tschechien erstellt Pläne zur Erholung der Wirtschaft
    Unser Kollege Vladimir Dobos aus Prag erläutert die neuen Entwicklungen in Tschechien im Zuge der Coronakrise. Tschechien ist zur Abwicklung eines Großteils seiner Exporte und Importe auf einen leistungsstarken Hafen angewiesen und nutzt deshalb den Hamburger Hafen. ...
    Polen: Containerschiff- und Schienenverkehr fast nach Plan
    Polen ist eine wichtige Marktregion für den Hamburger Hafen. Über Binnenschiff, Bahn und Lkw ist das Nachbarland hervorragend angebunden. Beim seeseitigen Containerverkehr mit Hamburg stand Polen 2019 mit über 200.000 TEU ...
    Die süddeutsche Wirtschaft trifft Corona besonders hart
    Bayern und Baden-Württemberg sind als exportstarke Bundesländer von den Auswirkungen des Corona Virus besonders betroffen. Die Industrie trägt mit 27 Prozent zum bayerischen Bruttoinlandsprodukt bei und ist ...
    Schweizer Wirtschaft erwartet Rezession
    Die Schweiz leidet massiv unter den Folgen des Corona Virus. Ökonomen erwarten eine Rezession und einen Rückgang des Bruttoinlandprodukts (BIP) von bis zu drei Prozent. Bisher war es von einem Wachstum von 1,3 Prozent ausgegangen. Laut dem ...
    Auch Indien verschärft Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19
    Hamburg ist in Europa einer der wichtigsten Häfen im Außenhandel mit dem Wachstumsmarkt Indien. Seit 2011 führen Hafen Hamburg Marketing (HHM) mit anderen Partnern der Hansestadt die Hamburg Repräsentanz Mumbai. ...
    Das Leben in Hongkong verläuft fast normal
    Man mag es kaum glauben, aber Anne Thiesen, Leiterin der Hafen Hamburg Vertretung in Hongkong, berichtet von einer erfolgreichen Bekämpfung der Corona-Epidemie und einer vorbildlichen Kontrolle.
     
    Die Menschen verhalten sich diszipliniert und vorsichtig. Nach wie vor tragen alle Masken. Das Leben verläuft trotz noch geschlossener Schulen...
    Aktuelle Lage in Österreich: weniger Mengen in Im- und Export erwartet; KV-Terminals weiterhin geöffnet
    Hamburg ist seit über 30 Jahren im containerisierten Verkehr der bedeutendste Hafen für die österreichische Industrie. Die Hansestadt ist über den Schienenweg optimal für die österreichische Wirtschaft erreichbar und verbindet sie mit den Märkten in aller Welt.
    Güterverkehr mit Tschechien trotz COVID-19 noch ohne große Einschränkungen
    Unser Kollege Vladimir Dobos, Leiter der Hafen Hamburg Repräsentanz in Tschechien, berichtet aus dem für den Hamburger Hafen wichtigen Markt Tschechien über die Auswirkungen der Coronakrise. ...

     
    Ungarische Wirtschaft schwer von Coronavirus getroffen
    Auch Ungarn hat in der Nacht auf den 17.03. seine Staatsgrenzen für den Personenverkehr geschlossen. Der Gütertransport ist nicht betroffen. Im Transitverkehr dürfen LKW nur vorgegebene Strecken ...
    China fördert Rückkehr zum Normalbetrieb – Langsame Erholung trotz Transportbeschränkungen
    Unsere Leiterin der Hamburg Vertretung in Shanghai, Pan Hua, schildert die verkehrswirtschaftliche Situation für China und gibt aktuelle Informationen zu Produktionsstand, Einreisebedingungen, Logistikbeschränkungen ...
    Russland: Aktuelle Auswirkungen durch das Coronavirus
    Die Russische Föderation ist einer der wichtigsten Handelspartner für den Hamburger Hafen und dominiert den Containerverkehr der Ostseeregion. 
    Coronavirus wirkt sich auch auf Exporte und Importe in der für den Hamburger Hafen wichtigen Marktregion Westdeutschland aus
    Unser Kollege Markus Heinen, Leiter der Hafen Hamburg Repräsentanz in Dortmund, berichtet von der aktuellen Lage im Warengüterverkehr seiner Marktregion. 
    Coronavirus führt zu Engpässen im Außenhandel Mittel- und Ostdeutschlands
    Der Osten Deutschlands ist geprägt von einer heterogenen Wirtschaft. Neben Waren aus den Bereichen Chemie, Montan, Maschinen ...
  • Weitere News

    Toilettenpapier: Deutschland gut versorgt
    Seit Anfang März stehen viele Deutsche im Supermarkt vor leeren Toilettenpapier-Regalen. Selbst der Ministerpräsident unserer niederländischen Nachbarn wurde im Supermarkt zum begehrten Papierprodukt befragt. Der deutsche Handel ...
    COVID-19: GEODIS baut seine Dienstleistungen im Bereich Charterflüge und Bahntransporte weiter aus
    GEODIS reagiert auf die COVID-19 bedingten Kapazitätsengpässe mit umfangreicher Erweiterung der bestehenden Angebote. Diese umfasst die Einrichtung neuer Charterflüge zwischen Europa, Asien, USA und Lateinamerika sowie alternative Transportoptionen per Bahn. ...
    Die Versorgung mit Leercontainern ist gesichert
    In den vergangenen Tagen haben Medien vermehrt über Engpässe der Leercontainerverfügbarkeit berichtet. In der Mehrzahl wurde dabei auf den Container Availability Index (CAx), eine Veröffentlichung des Unternehmens xChange, verwiesen.
    CMA CGM: Aufträge über "My CMA CGM" verwalten
    Die CMA CGM Group informiert über die Auswirkungen des Covid-19 auf deren Aktivitäten
    Sächsische Binnenhäfen erfüllen ihren Auftrag und sichern logistische Infrastrukturen in der Corona-Krise
    Die Hafenstandorte der SBO-Hafengruppe (Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH) laufen derzeit auf Hochtouren. Ziel ist es, die wegfallenden Transportwege auf Grund der Corona-Krise teilweise zu kompensieren und den angesiedelten 
    Binnenschiffsunternehmen sind trotz Corona für ihre Kunden da
    Auch die Binnenschiffsunternehmen im Hinterlandverkehr des Hamburger Hafens sind bemüht, zuverlässig Im- und Exportladungen zu befördern. Im Bereich der Containertransporte sind allerdings erhebliche Ladungsrückgänge ...
    Stau an den Grenzen: Von Straße auf Schiene umsteigen
    Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE): Güterbahnen stehen bereit, in der Corona-Krise zusätzliche Verkehre in Deutschland und grenzüberschreitend ...
    COVID-19: Aktivitätskontinuität der CMA CGM Group
    Die CMA CGM Group informiert über die Auswirkungen des Covid-19 auf deren Aktivitäten (englischsprachiger Text)
    Nah-, Fern- und Güterverkehr der DB läuft stabil
    Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn AG am Montag regulär und nahezu ohne Einschränkungen angelaufen.
     
  • News der Stadt Hamburg

    Hafen Hamburg: Stundung von Mieten und Entgelten für Hafenwirtschaft
    Alle Mieter der Hamburg Port Authority (HPA) im Hamburger Hafen können ab sofort die zinslose Stundung der Gebäude- und Grundstücksmieten für die Monate April, Mai und Juni beantragen. Eine Stundung der Zahlungen ...
    Hamburger Schutzschirm wird weiter aufgespannt – Garantien für die Förderbank IFB werden um 400 Mio. Euro angehoben – Hamburger Corona Soforthilfe startklar und ausgeweitet
    Der Hamburger Schutzschirm für Corona-betroffene Unternehmen, Institutionen, Solo-Selbständige und Künstlerinnen und Künstler wird weiter aufgespannt: Höchste Priorität hat die Sicherstellung der Liquidität und die Vermeidung von Insolvenzen. Im Rahmen des Maßnahmenpakets des Hamburger Schutzschirmes soll die Hamburgische Investitions- ...
    Informationen zum aktuellen Stand COVID-19 in Hamburg
    Aktuelle neue Fälle mit positiver COVID-19-Infektion
    Seit der gestrigen Meldung wurden in Hamburg 176 weitere Fälle von Erkrankungen mit COVID-19 bestätigt. Damit ist die Zahl der in Hamburg gemeldeten Fälle auf nunmehr insgesamt 1.935 angestiegen. Die zuständigen Gesundheitsämter ergreifen bei allen positiv getesteten Personen die notwendigen Maßnahmen. ...
    Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen
    Ergänzend zu den Hilfen des Bundes bereitet der Senat weitere Maßnahmen für einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen vor. Den ersten Entwurf eines entsprechenden Zehn-Punkte-Programms haben Finanzsenator Dr. Andreas Dressel, ...

Finanzielle Hilfen

  • Hilfen für Unternehmen

  • Finanzielle Hilfen für Hamburger Unternehmen

HHM / Dietmar Hasenpusch

Ausnahmen bei Sonntagsfahrverboten

    Inzwischen sind alle Bundesländer der Bitte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nachgekommen, das Sonntagsfahrverbot für Lastwagen zu lockern. Damit soll neben der Lebensmittelversorgung auch die Versorgung von anderen Gütern sichergestellt werden.

    Klicken Sie auf die Karte, um die Regelungen zum Sonntagsfahrverbot im jeweiligen Bundesland zu sehen oder gehen Sie über die Auswahl am linken Kartenrand

 
X

© OpenMapTiles   © OpenStreetMap contributors

iStock / Milos-Muller

Nationale und internationale Regulierungen für den Güterverkehr

  • Albanien - Moldawien

  • Mongolei- Weißrussland

Live-Daten zu Wartezeiten an Grenzübergängen

    Angesichts der Corona-Krise haben die meisten europäischen Staaten ihre Grenzen für den Personenverkehr geschlossen. Damit jedoch der Warenverkehr möglichst ungehindert weiterlaufen kann und der europäische Binnenmarkt versorgt wird, will die EU neue Maßnahmen ergreifen. Diese sind zwingend notwendig, da es an den Ländergrenzen derzeit zu kilometerlangen Staus und Verzögerungen in der Versorgungskette kommt.

    Um die betroffenen LKW-Fahrer und Berufspendler bestmöglich zu informieren, bietet der Softwareanbieter Sixfold nun eine Plattform an, die mit Hilfe anonymisierter Telematikdaten die Wartezeiten an den Grenzen zur Verfügung stellt.

    Insbesondere für den Hamburger Hafen ist der Hinterlandverkehr, der auf großen Distanzen zum überwiegenden Teil staufrei per Eisenbahn erfolgt, ein elementarer Teil der Logistikkette. Dank des neuen online-Dienstes können etliche Spediteure und Transportunternehmen über die Stausituation informieren und den Güterverkehr besser im Blick behalten.


    Dieses ist ein temporärer Service von Sixfold

Loading