HHLA-Frucht

HHLA wächst trotz Wirtschaftskrisen in Russland und der Ukraine

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 ihren Umsatz um 6,0 Prozent auf 906,7 Mio. € gesteigert. Mit 10,9 Prozent fiel der Zuwachs im Betriebsergebnis (EBIT) noch deutlicher aus. In den ersten drei Quartalen verbesserte die HHLA ihr Betriebsergebnis auf 131,3 Mio. €. Die HHLA erwartet für 2014 ein Betriebsergebnis auf Konzernebene im Bereich des oberen Endes der prognostizierten Bandbreite.

Die Kreuzfahrtstandorte im Hamburger Hafen

Hamburg ist als Drehscheibe für Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt sehr beliebt. Der Clip zeigt das Cruise Center Altona und die aktuell im Bau befindliche Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe. Ab Sommer 2015 werden hier die Kreuzfahrtschiffe während ihrer Liegezeit nahezu ohne eigene Motorenleistung auskommen. Die Anlage leistet einen wichtigen Beitrag, den Ausstoß von Luftschadstoffen zu reduzieren. Auch die Kreuzfahrtstandorte Hafencity und die Baustelle des künftigen dritten Kreuzfahrterminals werden in dem Clip vorgestellt.

Sprachen: 
de

Schweiz Reefer

Ladefähigkeit Container:
439 TEU
Länge:
158.12 m

um alle technischen Daten zu sehen, bitte auf das Bild klicken

Entscheidung zur Fahrrinnen-Anpassung vertagt - Hamburg muss auf EU-Urteil warten

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Entscheidung über die Fahrrinnen-Anpassung vertagt. Bevor über die Klagen von Umweltverbänden entschieden werden könne, müssten vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) offene Fragen zum EU-Recht beantwortet werden, erklärten die Leipziger Richter am Donnerstag.

Sprachen: 
de
Inhalt abgleichen