Top News

Der Hamburger Hafen ist auf Wachstumskurs

Der Hamburger Hafen erreicht im Jahr 2013 einen Gesamtumschlag von 139 Millionen Tonnen. Das entspricht einem Wachstum von 6,2 Prozent. Sowohl der Stückgutumschlag mit insgesamt 96,8 Millionen Tonnen (+ 5,7 Prozent), als auch der Massengutumschlag mit 42,3 Millionen Tonnen (+ 7,2 Prozent), sorgten in Deutschlands größtem Universalhafen für ein überdurchschnittliches Wachstum.

Weltweit erste LNG Hybrid Barge ist auf Kiel gelegt - Becker Marine Systems, LNG Hybrid Port und AIDA Cruises feiern Baubeginn in Kormanó

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie fand am 13. Januar 2014 auf der "SAM Shipbuilding and Machinery" Werft im slowakischen Kormanó die Kiellegung der weltweit ersten LNG Hybrid Barge statt. Diese wird AIDAsol als erstes Schiff noch in diesem Jahr im Hamburger Hafen umweltfreundlich mit Energie versorgen.

Hafenlotsen manövrierten längstes Schiff in Hamburg sicher ans Terminal

Am 6. Januar machte die EUGEN MAERSK erstmals an einem Hamburger Containerterminal fest. In der Nacht zum 7. Januar setzte sie ihre Reise in Richtung Fernost fort. Mit 397 Meter ist sie das längste Schiff, das bisher in einem Liniendienst die Revierfahrt von der Nordsee bis nach Hamburg und zurück angetreten ist. Das Containerschiff der E-Klasse der Reederei Maersk Line wurde im vierten Quartal 2013 in den Asien-Europa Dienst AE-2 aufgenommen und wird somit ab sofort regelmäßig am Eurogate Container Terminal Hamburg anlegen.

Ingo Egloff neuer Vorstand von Hafen Hamburg Marketing

Der Aufsichtsrat von Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM) hat den langjährigen Bürgerschafts- und Bundestagsabgeordneten Ingo Egloff (57) zum HHM-Vorstandsmitglied berufen. Egloff, der Mitglied im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Technologie und dort Sprecher seiner Fraktion für Maritime Wirtschaft war, tritt seinen neuen Posten zum 1. Januar 2014 an. Er bildet gemeinsam mit Axel Mattern den HHM-Vorstand. Der Entscheidung ging ein intensives Auswahlverfahren voraus.

Schneller, präziser, informativer – PORTlog mit neuen Funktionen online

Seit dem Start der Logistikbörse PORTlog hat Hafen Hamburg Marketing das Programm kontinuierlich weiterentwickelt und auf die Anforderungen der internationalen Nutzer abgestimmt. Neue Dienstleistungsbranchen, Unternehmensprofile und Filterfunktionen machen PORTlog seit dem jetzt erfolgten Relaunch noch kundenfreundlicher.

Wachstumstrend im Hamburger Hafen setzt sich auch im dritten Quartal weiter fort

Der Seegüterumschlag in Deutschlands größtem Universalhafen erreicht in den ersten drei Quartalen 2013 einen Gesamtumschlag von 103,9 Millionen Tonnen (+ 6 Prozent). Besonders die Entwicklung von Juli bis September sorgt für ein glänzendes Umschlagergebnis: 35,8 Millionen Tonnen gingen im dritten Quartal über die Hamburger Kaimauern und brachten dem Hamburger Hafen ein Umschlagplus von 11,1 Prozent. Damit wurde der stetige Aufwärtstrend der Umschlagentwicklung im ersten Quartal von 0,6 Prozent und im zweiten Quartal von 6,3 Prozent fortgesetzt.

Norddeutsche Hafenwirtschaft, Industrie und Schifffahrt fordern nachhaltigen Ausbau und Betriebssicherheit für den Nord-Ostsee Kanal

Auf Einladung von Hafen Hamburg Marketing e.V. sprachen sich die Vertreter von Häfen und Wirtschaft entlang des Nord-Ostsee-Kanals (NOK) und der Hamburg Port Authority im Rahmen eines Pressegesprächs in Hamburg gemeinsam für einen verzögerungsfreien Neubau der 5. Schleusenkammer und die Sanierung der beiden bestehenden großen Schleusenkammern in Brunsbüttel aus. Mittelfristig sei aus Sicht der Hafenwirtschaft und Industrie auch die Begradigung der Oststrecke und die Vertiefung des Kanals um einen Meter unbedingt zu realisieren.

HPA erhält EU-Fördermittel für Landstromanlage in Altona

Die Hamburg Port Authority (HPA) erhält einen Zuschuss der Europäischen Union in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro für den Bau der Landstromanlage am Kreuzfahrtterminal Altona.

Unifeeder wählt EUROGATE exklusiv als Shortsea-Hub in Hamburg

Einer der größten Feeder- und Shortsea Operator in Europa, Unifeeder A/S, bündelt seine Shortsea-Verkehre im Hamburger Hafen zukünftig am EUROGATE-Terminal in Waltershof. Die exklusive Partnerschaft ist ein weiterer Schritt in der Strategie von Unifeeder, seinen Endkunden integrierte, zuverlässige multimodale Transportlösungen zu bieten und diese stetig zu optimieren. Viele Kunden von Unifeeder, wie zum Beispiel Automobilhersteller und –zulieferer, sind auf nahtlose Transport- und Lieferketten, die ihre Fertigungsprozesse unterstützen, angewiesen.

Abfertigung von drei Millionen Container koordiniert

Feeder Logistik Zentrale stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Hamburger Hafens

Ende August ist der dreimillionste Container verladen worden, dessen Abfertigung die Hamburger Feeder Logistik Zentrale (FLZ) seit ihrer Gründung als eigenständige GmbH im Jahr 2009 koordiniert hat. Die FLZ leistet einen wesentlichen Beitrag für einen möglichst reibungslosen Ablauf im gesamten Hafen. Sie ist die zentrale Koordinierungsstelle für Feeder-Schiffe im Hamburger Hafen.

Inhalt abgleichen