Top News

Auftrag zum Bau der fünften Schleusenkammer Brunsbüttel erteilt

In der heutigen Sondersitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die erforderlichen Mittel für den Bau der fünften Schleusenkammer in Brunsbüttel freigegeben. Damit ist der Weg frei für eine Auftragsvergabe. Der Hauptauftrag wurde heute an die Bietergemeinschaft der Firmen Wayss & Freytag Ingenieurbau AG Bereich Nord, BAM Civiel bv (Niederlande) und Ways & Freytag Spezialtiefbau GmbH vergeben.
Dr.-Ing.

Großraum- und Schwertransporte nach Hamburg erleichtern - Wirtschaft fordert gemeinsame Anstrengungen, um Einschränkungen zu vermeiden

Die Rahmenbedingungen für die besonders wertschöpfungsintensiven Großraum- und Schwertransporte in den Hamburger Hafen müssen durch eine leistungsfähige Infrastruktur und schlanke Genehmigungsverfahren nachhaltig verbessert werden. Dies fordern die Handelskammer Hamburg, der Unternehmensverband Hafen Hamburg (UVHH), Hafen Hamburg Marketing (HHM) und der Verband Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg (VSH).

Ausnahmesituation: Verspätungen auf den Weltmeeren führen zu extrem vollen Hafenterminals, Trucker massiv betroffen

Extrem hohe Lagerauslastung

Durch die größer werdenden Schiffe und die dadurch steigenden Umschlagmengen pro Großcontainerschiff haben sich 2013 und in den ersten Monaten 2014 verstärkt schwankende Auslastungen (Peaks) an den Hamburger Containerterminals bemerkbar gemacht. Dazu kommt nun seit Anfang 2014 eine außergewöhnliche Situation, die auch vielen anderen europäischen und asiatischen Häfen zu schaffen macht: Durch verschiedene Unwettersituationen kam es zu teilweise mehrtägigen Verzögerungen bei Schiffsankünften.

Video von der Jahrespressekonferenz 2014

Hafen Hamburg Jahrespressekonferenz 2014 "Der Hamburger Hafen ist auf Wachstumskurs"

Hintergrundinformationen

Charts zur Pressekonferenz

Pressefotos

Sprachen: 
de

Der Hamburger Hafen ist auf Wachstumskurs

Der Hamburger Hafen erreicht im Jahr 2013 einen Gesamtumschlag von 139 Millionen Tonnen. Das entspricht einem Wachstum von 6,2 Prozent. Sowohl der Stückgutumschlag mit insgesamt 96,8 Millionen Tonnen (+ 5,7 Prozent), als auch der Massengutumschlag mit 42,3 Millionen Tonnen (+ 7,2 Prozent), sorgten in Deutschlands größtem Universalhafen für ein überdurchschnittliches Wachstum.

Weltweit erste LNG Hybrid Barge ist auf Kiel gelegt - Becker Marine Systems, LNG Hybrid Port und AIDA Cruises feiern Baubeginn in Kormanó

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie fand am 13. Januar 2014 auf der "SAM Shipbuilding and Machinery" Werft im slowakischen Kormanó die Kiellegung der weltweit ersten LNG Hybrid Barge statt. Diese wird AIDAsol als erstes Schiff noch in diesem Jahr im Hamburger Hafen umweltfreundlich mit Energie versorgen.

Hafenlotsen manövrierten längstes Schiff in Hamburg sicher ans Terminal

Am 6. Januar machte die EUGEN MAERSK erstmals an einem Hamburger Containerterminal fest. In der Nacht zum 7. Januar setzte sie ihre Reise in Richtung Fernost fort. Mit 397 Meter ist sie das längste Schiff, das bisher in einem Liniendienst die Revierfahrt von der Nordsee bis nach Hamburg und zurück angetreten ist. Das Containerschiff der E-Klasse der Reederei Maersk Line wurde im vierten Quartal 2013 in den Asien-Europa Dienst AE-2 aufgenommen und wird somit ab sofort regelmäßig am Eurogate Container Terminal Hamburg anlegen.

Ingo Egloff neuer Vorstand von Hafen Hamburg Marketing

Der Aufsichtsrat von Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM) hat den langjährigen Bürgerschafts- und Bundestagsabgeordneten Ingo Egloff (57) zum HHM-Vorstandsmitglied berufen. Egloff, der Mitglied im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Technologie und dort Sprecher seiner Fraktion für Maritime Wirtschaft war, tritt seinen neuen Posten zum 1. Januar 2014 an. Er bildet gemeinsam mit Axel Mattern den HHM-Vorstand. Der Entscheidung ging ein intensives Auswahlverfahren voraus.

Schneller, präziser, informativer – PORTlog mit neuen Funktionen online

Seit dem Start der Logistikbörse PORTlog hat Hafen Hamburg Marketing das Programm kontinuierlich weiterentwickelt und auf die Anforderungen der internationalen Nutzer abgestimmt. Neue Dienstleistungsbranchen, Unternehmensprofile und Filterfunktionen machen PORTlog seit dem jetzt erfolgten Relaunch noch kundenfreundlicher.

Inhalt abgleichen