Liniendienste

19.100 TEU Containerriese CSCL GLOBE auf Jungfernreise in Hamburg – Wachstum im China-Verkehr setzt sich fort

Mit der CSCL GLOBE wird vom 13.-15. Januar erstmals ein 19.100 TEU Schiff im Hamburger Hafen abgefertigt. Sie ist das zurzeit größte in einem Liniendienst operierende Containerschiff der Welt und wird für Transporte zwischen Europa und Fernost eingesetzt. China wird auch in diesem Jahr seine Position als bedeutendster Handelspartner Hamburgs im Containerverkehr weiter ausbauen. Nach Abschluss der Auswertung der Umschlagergebnisse für das Jahr 2014 geht Hafen Hamburg Marketing im Containerverkehr mit China davon aus, die 3 Millionen TEU Marke zu erreichen.

DFDS Logistics startet neuen Shortsea Dienst zwischen Norddeutschland und Norwegen

Ab dem 29. Dezember 2014 wird DFDS Logistics Hamburg im Shortsea-Verkehr mit Norwegen verbinden. Die Rotation des neuen Dienstes lautet: Oslo-Halden-Bremerhaven-Hamburg-Oslo. Als Schiff wird der 7409 BRZ Multipurpose Frachter MV Lysvik Seaways eingesetzt. In dem Dienst können sowohl Container als auch RDF/SRF, Papierrollen und andere Forstprodukte, palettiertes Stückgut, Projektladung, etc. transportiert werden.

 

Hamburg Süd entscheidet sich für EUROGATE

Die Reederei Hamburg Süd lässt ihren neuen EMCS – Europe-Mexico / Caribbean Service am EUROGATE Container Terminal Hamburg abfertigen. Der erste Anlauf findet bereits am 13. November 2014 statt. Der Liniendienst verbindet Nordeuropa mit Zentralamerika und wird Hamburg nach einem festen Fahrplan wöchentlich anlaufen. Die Hamburg Süd betreibt den neuen Dienst mit sechs Containerschiffen mit einer Nominalkapazität von 2. 500 TEU. Die Hamburg Süd-Schiffe laufen auf ihrer Route acht Häfen an.

Effiziente Koordination von Großschiffsanläufen stärkt den Hamburger Hafen

Seit Jahren steigt die Zahl der sehr großen Schiffe, die den Hamburger Hafen anlaufen. Das stellt Hafenbetriebe, Reedereien und Behörden vor große Herausforderungen. Mit der Nautischen Terminal Koordination (NTK) gibt es nun erstmals eine Einrichtung, die sich um die zentrale betriebliche Abstimmung der Großschiffsanläufe kümmert – lange bevor das Schiff die Revierfahrt auf der Elbe antritt. Sie nutzt die Erfahrungen und Strukturen der Feeder Logistik Zentrale (FLZ).

Inhalt abgleichen